Zum Inhalt springen

Header

Audio
Vögtlin bestätigt Verlängerung der Regular Season
abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Inhalt

News aus der National League Regular Season der National League bis Ostermontag verlängert

Vögtlin: Saison dauert mindestens 2 Wochen länger

Keine Woche vergeht, in der nicht mindestens ein Klub der National League wegen Corona-Fällen in Quarantäne ist. Darauf reagiert die Liga nun. «Wir werden die Saison um mindestens 2 Wochen verlängern», erklärte Willy Vögtlin, Spielplan-Verantwortlicher der National League am Dienstag gegenüber SRF Sport. «Die Klubs sind bereits alle informiert.» Das letzte Spiel der Regular Season findet somit nach aktuellem Stand am Ostermontag, 5. April, statt.

Servette muss in Quarantäne bleiben

Die Mannschaft von Genf-Servette muss bis am 1. Februar in Quarantäne bleiben. Dies entschied die Genfer Kantonsärztin, nachdem ein Mannschaftsmitglied positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Die Mannschaft war bereits seit Samstag vorsorglich in Quarantäne. Aus diesem Grund wurden schon drei Meisterschaftsspiele verschoben. Dazu kommen nun auch die Heimspiele gegen Lausanne (31.1.) und die SCL Tigers (2.2.) sowie der Cup-Halbfinal gegen Bern (30.1.). Den nächsten Ernstkampf bestreiten die Genfer, die bereits zum dritten Mal in dieser Saison in Quarantäne müssen, voraussichtlich am Mittwoch 3.2. gegen die SCL Tigers.

Freiburg länger ohne Rossi

Matthias Rossi steht Fribourg-Gottéron in den nächsten vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung. Der 30-jährige Stürmer leidet an einer Verletzung am Unterkörper und muss sich einer Operation unterziehen. In der laufenden Meisterschaft verbuchte Rossi in 28 Partien 13 Skorerpunkte (7 Tore) für die Freiburger.

SRF 3, Nachmittagsbulletin, 26.01.2021, 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Iwan Epp  (Iwi)
    Vielleicht wäre es besser gewesen die Regular Season auf 44 Spiele zu verkürzen anstatt auf 52 aufzustocken. Aber die Liga-Verantwortlichen konnten ja leider nicht erahnen, dass es während einer Pandemie Spielausfälle wegen Quarantäne geben würde.
  • Kommentar von Emil Schönbächler  (E. Schönbächler, Einsiedeln)
    Wenn der SC Bern ein weiteres Mal in Quarantäne muss wird es praktisch unmöglich die Saison einigermassen vernünftig zu beenden. Playoffs können sowieso nicht gespielt werden.
  • Kommentar von Michael Aebi  (W.G.)
    Er kann bis zum 1. August verlängern, es wird trotzdem nicht reichen