Zum Inhalt springen

National League NL-News: Arcobello auch gegen die Lions gesperrt

Der Berner Stürmer Mark Arcobello muss nach seinem Check gegen Langnaus Antti Erkinjuntti ein weiteres Spiel aussetzen. Und: Zugs Nolan Diem wird für 3 Partien aus dem Verkehr gezogen.

Mark Arcobello muss noch einmal pausieren.
Legende: Gesperrt Mark Arcobello muss noch einmal pausieren. Keystone

Der Berner Stürmer Mark Arcobello ist für seinen Check gegen Antti Erkinjuntti im Heimspiel vom 6. Januar gegen die SCL Tigers für 2 Spiele gesperrt und mit 4110 Franken gebüsst worden. Damit fehlt der Amerikaner am Freitag im Heimspiel gegen die ZSC Lions. Die erste Sperre hat Arcobello am vergangenen Sonntag in Langnau abgesessen. Erkinjuntti erlitt bei Arcobellos Aktion eine Schulterverletzung und muss zwei bis drei Wochen pausieren.

Legende: Video Arcobello muss nach Ellbogencheck unter die Dusche abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.01.2018.

Nolan Diem ist vom Einzelrichter der National League für 3 Spiele gesperrt worden. Der 24-jährige Center vom EV Zug hatte am letzten Dienstag im Meisterschaftsspiel gegen Lugano seinem Gegenspieler Thomas Wellinger mit einem unsauberen Check das Nasenbein gebrochen.

Der kanadische Eishockey-Verband hat sein Aufgebot für die Olympischen Spiele in Pyeongchang bekannt gegeben. Nominiert sind vier Spieler aus der National League: Maxim Noreau, Andrew Ebbett und Mason Raymond vom SC Bern sowie Maxim Lapierre vom HC Lugano.

Genfs Stéphane Da Costa ist für einen Check gegen den Kopf von Biels Mathieu Tschantré für 2 Spiele aus dem Verkehr gezogen worden.

Bei Fribourg-Gottéron fällt Stürmer Christopher Rivera für unbestimmte Zeit aus. Der 31-jährige Stürmer leidet nach einem Check an einer nicht näher definierten Oberkörperverletzung.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 9.1.18, 17:30 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger (Ädu)
    Dem Check voraus gingen diverse "Scharmützel" des Langnau-Goldhelms, welche die beiden völlig überforderten Schiris zu grosszügig übersehen haben. Den Check selber fand ich persönlich übertrieben. Wenn ich mich richtig erinnere wurde die 5' Strafe wegen Behinderung ausgesprochen. Dass das nun noch weitere Sperren nach sich zieht ist Verhältnisblödsinn, weil z.B. Diaz (EVZ) für sein völlig dreckiges Foul (gegen das Knie) an Arcobello kurz vor Weihnachten nicht weiter belangt wurde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Gygax (Andreas Gygax)
    Klar kein Foul! Also auch keine Strafe, dass würde in keiner andern Liga gepfiffen nur in der Schweiz. Darum fehlt auch die internationale Härte unseren Stars, sie werden verhätschelt, dass hat man gesehen am Spenglercup und man wird es auch an der Olympiade sehen! Früher war Hockey ein Männersport und heute.... Wenn einer böse schaut kriegt er 2 Minuten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roland Prinz (Greni77)
    Der check war absolut ok Er gieng ja gegen die Schulter Typisch gegen einen Berner
    Ablehnen den Kommentar ablehnen