Perfekter Saisonauftakt für Meister Bern

Dem SC Bern ist der Auftakt in die neue Saison geglückt. Der Schweizer Meister setzte sich im Zähringer-Derby gegen Fribourg-Gottéron mit 6:1 durch.

Video «Meister Bern kennt kein Pardon mit Gottéron» abspielen

Bern - Freiburg

4:43 min, vom 9.9.2017

Eine 8-minütige Machtdemonstration zu Beginn des 2. Drittels reichte dem SC Bern, um mit einem ungefährdeten 6:1-Sieg gegen Fribourg-Gottéron in die neue Saison zu starten. 20 Sekunden waren im Mittelabschnitt gespielt, als Neo-Captain Simon Moser das 2:0 für den amtierenden Meister erzielte.

Doppelschlag in Unterzahl statt Anschlusstreffer

7 Minuten später nutzte der SCB eine unkonzentrierte Phase der Gäste gnadenlos aus. Mika Pyörälä traf bei einer Vier-gegen-vier-Situation zum 3:0, nur 25 Sekunden später schoss Gaëtan Haas in Unterzahl das 4:0. Der Neuzugang aus Biel kam im eigenen Drittel an die Scheibe, spielte Yannick Rathgeb via Bande aus und erwischte Torhüter Barry Brust zwischen den Beinen.

Video «Gaetan Haas trifft per Shorthander zum 1. Mal für den SCB» abspielen

Haas' Torpremiere per Shorthander

0:32 min, vom 9.9.2017

Bern lässt keine Freiburger Reaktion zu

Julien Sprunger konnte zwar noch vor Drittelsende für die Gäste verkürzen, mehr als ein Lebenszeichen war es aber nicht. Im Gegenteil: Bern kontrollierte die Partie, liess Freiburg nicht mehr ins Spiel kommen und zeigte sich vor dem gegnerischen Tor gnadenlos effizient.

Calle Andersson (49.) und Andrew Ebett mit dem 2. Shorthander des Abends (53.) sorgten für den Schlussstand und den überaus gelungenen Einstand des Schweizer Meisters in die neue Saison.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 09.09.2017, 22:35 Uhr