Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up der National League Spitzenduo mit Zittersiegen im Tessin

  • Die ZSC Lions feiern in Ambri einen Last-Minute-Sieg, Biel gewinnt in Lugano.
  • Der HCD gewinnt zu Hause gegen Lausanne und ist auch nach dem 3. Heimspiel ungeschlagen.
  • Die SCL Tigers schaffen den Sprung über den Strich.
  • Alles zum knappen Zuger Sieg in Bern lesen Sie hier.

Ambri-Piotta - ZSC Lions 2:3

19 Sekunden vor der Verlängerung haben sich die ZSC Lions im Gastspiel bei Ambri-Piotta den 3:2-Sieg gesichert. Marcus Krüger lenkte Maxim Noreaus Schuss ab und raubte den Leventinern die Hoffnungen auf einen verdienten Punktgewinn, nachdem diese bis zur 49. Minute 2:1 geführt hatten. Dann erzielte Severin Blindenbacher mit seinem 1. Saisontor den Ausgleich, ehe Noreau dem Leader doch noch drei Punkte sicherte. Damit geht der ZSC mit einem Vorsprung von 5 Punkten in die Nati-Pause.

Video
Noreaus Siegtreffer 19 Sekunden vor Schluss
Aus Sport-Clip vom 02.11.2019.
abspielen

Lugano - Biel 1:2

ZSC-Verfolger Biel rang den HC Lugano auswärts mit 2:1 nieder. Jan Neuenschwander stand in der 55. Minute nach einem Pass von Jason Fuchs am richtigen Ort, lenkte den Puck unhaltbar für Lugano-Keeper Sandro Zurkirchen ab und bejubelte seinen 1. Saisontreffer. Die Bieler gerieten jedoch noch ins Zittern, wurde doch ein Tor der Luganesi in der 59. Minute aberkannt. Bei den Seeländern wurde Damien Riat in der 2. Minute von einem Puck im Nacken getroffen und kehrte nicht mehr aufs Eis zurück.

Ohtamaas Derniere

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Vor der Partie gab der HC Lugano bekannt, dass der Vertrag mit Atte Ohtamaa nicht verlängert wird. Damit bestritt der finnische Verteidiger seinen letzten Einsatz im Lugano-Dress.

HC Davos - Lausanne 4:3

Der HCD hat Lausanne vor eigenem Anhang 4:3 geschlagen und den 5. Sieg de suite gefeiert. Doch die Bündner mussten nach vermeintlich komfortabler 4:1-Führung noch zittern. Nachdem Benjamin Baumgartner und Lukas Stoop mit zwei Toren innert 88 Sekunden sowie Aaron Palushaj in Überzahl getroffen hatte, machte Tobias Stephan im LHC-Tor Platz für Luca Boltshauser. Zwar wurde auch der neue Keeper von Palushaj im Powerplay (34.) erwischt, doch danach drehten die Gäste auf und schöpften dank einem Doppelpack von Joël Vermin (37./44.) noch einmal Hoffnung. Doch das 4:4 gelang nicht mehr.

SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 4:1

Im Duell zwischen den SCL Tigers und den Rapperswil-Jona Lakers setzten sich die Teamserien fort: Die Langnauer feierten beim 4:1 zu Hause den 3. Sieg in Folge, die St. Galler mussten zum 4. Mal als Verlierer vom Eis. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Lakers zum 1:1 sorgten Larri Leeger (34.) sowie Julian Schmutz (39./48.) mit einem Doppelpack für die Entscheidung zugunsten der Emmentaler, die den Sprung über den Strich schafften. Einziger Wermutstropfen: Chris DiDomenico schied im Mitteldrittel aus.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 2.11.2019, 20:00 Uhr