Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Freiburgs Coach Mark French.
Legende: Überzählige Spieler dürfen unter ihm zu Hause bleiben Freiburgs Coach Mark French. Freshfocus
Inhalt

Slater musste einspringen Ein Baby wirbelt Gottéron durcheinander

Nach der 0:3-Niederlage des HC Fribourg-Gottéron in Rapperswil gibt ein kurioser Vorfall zu reden.

Die Car-Fahrt der Freiburger am Donnerstag in die Rosenstadt hatte es in sich. Gemäss Freiburger Nachrichten ereignete sich Folgendes: Verteidiger Jonas Holos erhielt einen Anruf von seiner schwangeren Frau. Drei Wochen vor dem geplanten Termin kündigte sich Nachwuchs an. Holos bestieg am Bahnhof von Rapperswil den Zug und begab sich ins Spital.

Holos springt ab – Slater springt ein

Der Abgang des Norwegers führte zur kurzfristigen Nomination des ursprünglich überzähligen Amerikaners Jim Slater. Dieser befand sich ebenfalls beim Team. Und zwar freiwillig, weil er seine Kollegen im Strichkampf unterstützen wollte. Auf einen Einsatz war der Stürmer jedoch nicht gefasst. Deshalb hatte er auch seine Ausrüstung nicht dabei.

Legende: Video Freiburg verliert beim Tabellenschlusslicht abspielen. Laufzeit 02:50 Minuten.
Aus sportaktuell vom 24.01.2019.

Nun kam Sportchef Christian Dubé, der eigentlich zu Hause bleiben wollte, ins Spiel. Er brachte Slaters Ausrüstung von Freiburg nach Rapperswil. Unterdessen wärmte sich Slater mit dem Equipment von Holos auf. Wenige Minuten nach Spielbeginn konnte der Stürmer dann mit eigener Ausrüstung eingreifen.

Vier Ausländer – kein Tor

Gebracht hat dies aber nichts. Coach Mark French wirbelte die Linien durcheinander. Trotz vier Ausländern auf dem Eis brachten die Freiburger jedoch kein Tor zustande. Es habe wohl einmal so etwas passieren müssen, damit man daraus lerne, sagte Captain Julien Sprunger nach der Partie. Als Entschuldigung für den Auftritt wollte er den Vorfall jedoch nicht gelten lassen.

Bei Gottéron kam es bereits im Oktober 2016 zu einer Episode um fehlendes Material. Der Kanadier Marc-Antoine Pouliot hatte beim Gastspiel in Zug seine Schlittschuhe vergessen und wurde daraufhin suspendiert.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 24.01.18, 22:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.