Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Start in der National League Lugano entzaubert die Lions – Bern startet erfolgreich

  • Titel-Favorit ZSC Lions legt in Lugano einen Fehlstart hin.
  • Bern spielt am Donnerstag vor der grössten Zuschauerkulisse und schlägt Ambri.
  • Freiburgs Reto Berra verpasst beim 2:1 gegen die Lakers einen Shutout nur um 78 Sekunden.
  • Die SCL Tigers verlieren beim 2:5 in Lausanne wie so oft das 1. Spiel der Saison.

Volle 211 Tage war in der National League kein Eishockey mehr gespielt worden. Am Donnerstag wurde die neue Meisterschaft nun mit 4 Begegnungen der 7. Runde lanciert. In Bern verfolgten 6750 Zuschauer die Partie. Auch in Freiburg (5160 Fans), Lausanne (4518 Fans) und Lugano (3426 Fans) sorgten viele lautstarke Zuschauer für eine gute Stimmung. So verliefen die Auftakt-Partien:

Lugano – ZSC Lions 4:0

Dass Freundschaftsspiele und Meisterschaft zwei verschiedene Paar Schuhe sind, mussten die ZSC Lions in Lugano erfahren. Der Quali-Sieger der letzten, abgebrochenen Saison hatte alle seine neun Tests in der Vorbereitung gewonnen. Zum Saisonauftakt setzte es für die Zürcher indes in der Resega eine 0:4-Schlappe ab.

Die enttäuschenden Lions spielten insgesamt zu ungenau und wurden dadurch kaum gefährlich. Ganz anders Lugano: Die «Bianconeri» gingen in der 9. Minute durch Dario Bürgler verdient im Powerplay in Führung. Neuverpflichtung Daniel Carr und Luca Fazzini erhöhten bis zur Spielmitte vorentscheidend auf 3:0 – die Lions waren zu keiner richtigen Reaktion fähig.

Video
Andrighetto: «Nie einfach, hier zu spielen»
Aus Sport-Clip vom 01.10.2020.
abspielen

Auf Seiten der Zürcher konnte sich Königstransfer Sven Andrighetto erst im Schlussdrittel einige Male in Szene setzen. Bei Lugano brillierten Doppeltorschütze Carr und der langjährige ZSC-Schlussmann Niklas Schlegel.

Bern – Ambri 2:0

Im Gegensatz zu den Lions startete der SC Bern erfolgreich in die neue Saison. Als spielentscheidend bei der Premiere von SCB-Coach Don Nachbaur erwies sich das Mitteldrittel. Zuerst war es Edmonton-Leihgabe Gaëtan Haas, der nach 14 Sekunden mit einer herrlichen Einzelleistung zum 1:0 traf.

Video
Praplan mit üblem Bandencheck
Aus Sport-Clip vom 01.10.2020.
abspielen

In der 36. Minute musste Berns Vincent Praplan nach einem Bandencheck vorzeitig unter die Dusche. In der folgenden fünfminütigen Überzahl konnte Ambri nicht reüssieren und kassierte stattdessen eine Sekunde vor der Sirene durch Dustin Jeffrey den Shorthander zum 0:2. Im SCB-Tor feierte Tomi Karhunen einen Shutout.

Freiburg – Lakers 2:1

Die Lakers verloren zum 5. Mal in Folge in der National League das 1. Spiel der Saison. Bei der Niederlage bei Fribourg-Gottéron scheiterten die St. Galler immer wieder an Keeper Reto Berra. Der Freiburg-Schlussmann zeigte in der neu eröffneten BFC-Arena 25 Paraden und musste sich erst 78 Sekunden vor Schluss Roman Cervenka geschlagen geben. Dem Gast blieb danach aber nicht mehr genügend Zeit, das Spiel noch auszugleichen. Die Tore für das Heimteam schossen David Desharnais (15.) und Yannick Herren (31.).

Cupspiel verschoben wegen Coronafall

Box aufklappenBox zuklappen

Die 1/16-Final-Partie im Schweizer Cup zwischen Seewen und dem HC Davos vom kommenden Sonntag ist auf Mittwoch, 14. Oktober, verschoben worden. Grund ist ein positiver Coronafall bei Seewen.

Lausanne – Tigers 5:2

Zum 9. Mal in ihren letzten zehn NL-Saisons verloren die Tigers zum Auftakt. In Lausanne konnten Julian Schmutz (35.) und Ben Maxwell (43.) zwar auf 1:2 respektive 2:3 verkürzen. Der Ausgleich wollte indes nie fallen. Nach dem Treffer zum 4:2 durch Lausannes Fabian Heldner (52.) war die Partie in der Vaudoise Arena endgültig entschieden.

Video
Jooris erzielt das 1. Tor der neuen Saison
Aus Sport-Clip vom 01.10.2020.
abspielen

Radio SRF 3, Abendbulletin, 01.10.20, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    M.E. ist "Praplan's Check"....KEIN Bandencheck....so etwas kann nur der Gesundheit schädlich sein.....nichts mit Eishockey zu tun !
    1. Antwort von Fabio Matter  (FMi)
      Sehe ich genauso...
      Ich hoffe der Ambri-Spieler kann schneller wieder mitspielen als Praplan. So hässliche Fouls muss man zwingend hart bestrafen
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Warum beginnt die Saison mit der Runde sieben, und nicht mit Runde eins? ist schon speziell das wäre gleich wie wenn wir das Jahr mit dem Monat Mai anfangen würden.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @markus ellenberger. Guten Morgen. Wegen Corona begann die Saison mit Verspätung. Die bereits angesetzten Runden/Spieldaten ab Oktober wurden so belassen (wegen Stadionbelegungen sind Verschiebungen oft nicht einfach möglich) und die ersten 6 Runden werden im März angehängt. Freundliche Grüsse. SRF Sport
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Jetzt hatte auch diese Maskerade an Gefangenen was passiert wenn ein Zuschauer die Maske abnimmt. Ist schon interessant was wir mit uns machen lassen um ein wenig Spass zu haben
    1. Antwort von Fabian Meier  (FabianMeier96)
      eindrücklich, wie viel energie sie aufwenden, um unter jedem sport-artikel mit masken, gegen ebendiese zu schreiben. ich hoffe ihnen hilfts, jedoch ist es erwiesen, dass masken ein gutes präventiv-mittel sind, sofern abstände nicht eingehalten werden können.
    2. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      Herr Ellenberger, nerven Sie andere Sparten der Gesellschaft auch mit Ihren komischen Corona-Fragen, oder beziehen sich diese nur auf Eishockey und Fussball? Langsam sollten Sie es begriffen haben, dass normal gespielt wird, ohne 1,5m Abstand und so... Suchen Sie sich doch einen anderen Spass. Anscheinend regen Sie sich ja nur auf über die Corona-Regeln im Fussball und Eishockey?!
    3. Antwort von markus ellenberger  (ELAL)
      @ meier gerade das meine ich wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann sollte eine Maske getragen werden (Auf dem Spielfeld) und sonst nicht wie bei den Interviews.
      .