Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zug - Lausanne: Quali-Dominator vs. Formkurve abspielen. Laufzeit 00:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.03.2019.
Inhalt

Vorschau Zug - Lausanne Geschwächte Lausanner fordern Zuger «Sweeper»

Ein ausgeruhter und ungeschlagener EVZ trifft in den Playoff-Halbfinals auf ein bangendes Lausanne.

Was spricht für wen?

Für Zug:

  • Die Zuger überzeugten in ihrer Viertelfinal-Serie gegen Lugano auf ganzer Linie und sind nach ihrem «Sweep» das einzige ungeschlagene Playoff-Team.
  • Der Cupsieger hat mit nur 4 Spielen 3 weniger in den Beinen als Lausanne und dürfte deshalb ausgeruhter sein.
  • Lausanne konnte in seiner Serie gegen Langnau vor allem in der Defensive nicht immer überzeugen. Davon profitieren könnte die wirblige Zuger Offensive um Lino Martschini, Dominic Lammer und Garrett Roe (je 5 Playoff-Skorerpunkte).

Für Lausanne:

  • In der Qualifikation hatte der LHC 3 von 4 Spielen gegen den EVZ für sich entscheiden und dabei jeweils überzeugende Siege feiern können.
  • Das Power-Duo Joël Vermin (9 Skorerpunkte) und Dustin Jeffrey (7) überzeugte in der Viertelfinal-Serie gegen Langnau und dürfte auch gegen Zug eine wichtige Rolle spielen. Jeffrey wird den Auftakt allerdings verpassen (siehe unten).

Gut zu wissen

  • Zug-Goalie Tobias Stephan trifft auf seinen künftigen Arbeitgeber: Der 35-Jährige wechselt auf die kommende Saison hin zu Lausanne und wird dort wohl den derzeitigen Stamm-Torhüter Sandro Zurkirchen verdrängen.
  • Lausanne-Stürmer Jeffrey wurde in der «Belle» vom Samstag verletzungsbedingt ausgewechselt und wird im Auftaktspiel vom Dienstag wohl fehlen. Gemäss diversen Medienberichten machen dem Kanadier die Adduktoren Probleme.
  • Für Lausanne wäre der Einzug in den Playoff-Final eine Premiere (wie übrigens auch der Halbfinal eine ist), Zug stand derweil vor 2 Jahren zuletzt unter den letzten 2.

Zug - Lausanne: Die Statistiken (Qualifikation)


Zug
Lausanne
TopskorerLino Martschini 44 (22/22)
Dustin Jeffrey 46 (15/31)
Fangquote Torhüter
Tobias Stephan 92,48 %
Sandro Aeschlimann 93,21 %
Sandro Zurkirchen 92,70%
Luca Boltshauser 92,06 %
Meiste Strafminuten
Santeri Alatalo 90'Tim Traber 99'
Quote Powerplay
21,08 % (Rang 1)19,75 % (Rang 5)
Quote Boxplay
84,96 % (Rang 2)80,67 % (Rang 7)

Die Direktduelle: 3:9 Punkte

30.09.2018: Lausanne - Zug 4:2
03.11.2018: Zug - Lausanne 1:4
11.01.2019: Zug - Lausanne 4:2
22.02.2019: Lausanne - Zug 5:2

Bisherige Playoff-Begegnungen

Keine.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 22.03.19, 22:35 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.