Woodcroft als Genf-Coach bestätigt

Was sich bereits Anfang Juni angekündigt hatte, ist nun offiziell: Der Kanadier Craig Woodcroft wird neuer Trainer beim HC Genf-Servette und tritt die Nachfolge von Chris McSorley an.

Nahaufnahme von Craig Woodcroft. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Soll Genf zum Erfolg führen Craig Woodcroft. Keystone

Seit Anfang Juni galt der 47-jährige Woodcroft als aussichtsreichster Kandidat auf den Trainerposten bei Genf-Servette. Nun hat der Playoff-Viertelfinalist der letzten Saison den neuen Coach bestätigt. Woodcroft unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Der frühere Stürmer war zuletzt beim letztjährigen Spengler-Cup-Teilnehmer Dinamo Minsk in der KHL als Headcoach tätig gewesen. An den Weltmeisterschaften in Paris und Köln gehörte er dem Trainerstab des Schweizer Gruppengegners Weissrussland an.

Woodcroft folgt in Genf auf Chris McSorley, der nach dem Ende der letzten Saison nach 16 Jahren sein Amt als Chefcoach abgegeben hatte. Der 55-Jährige konzentriert sich bei den Genfern seither auf die Aufgaben als General Manager beziehungsweise Sportchef.