Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Genf - ZSC
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.
abspielen
Inhalt

ZSC gewinnt Spitzenkampf 9:6 Tag der offenen Tore in Genf

  • In einer verrückten Partie setzt sich der ZSC mit 9:6 in Genf durch.
  • Denis Hollenstein (3 Tore), Garrett Roe (2 Tore) und Maxim Noreau (2 Tore) haben entscheidenden Anteil am Erfolg.
  • Dank diesem Sieg rückt der ZSC in der Tabelle punktemässig zu Leader Zug auf.

In der «Les Vernets» lockte am Donnerstagabend nicht nur der Spitzenkampf zwischen den zweit- und drittplatzierten Teams der National League. Mit Genf-Servette (2,36 Gegentore/Spiel) und dem ZSC (2,44) trafen auch die beiden besten Defensiven des Landes aufeinander. Doch was die beiden Mannschaften den Zuschauern dann boten, darf getrost als Offensivspektakel bezeichnet werden.

Bis zur 58. Minute konnte kein Team mit mehr als einem Tor in Führung gehen, ehe Fredrik Pettersson mit dem 8:6, dem 14. Tor des Spiels, für die Vorentscheidung zugunsten der Lions sorgte. Den Schlusspunkt unter die torreichste Partie der Saison setzte Maxim Noreau mit dem Treffer ins leere Tor (59.).

Video
Die Tore bei Genf - ZSC
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.
abspielen

In der ersten Hälfte des Spiels setzten vor allem 2 Spieler Akzente: Eric Fehr auf Seiten der Genfer und Garrett Roe bei den Gästen. Fehr realisierte mit den Treffern zum 1:0, 3:2 und 4:3 seinen ersten Hattrick auf Schweizer Eis.

Auf der Gegenseite war es Roe, der mit 2 Toren aus der Menge an Torschützen hervorstach. Seine Rolle übernahm in der 2. Spielhälfte Denis Hollenstein. Der Schweizer Nationalspieler sorgte mit seinen Goals zum 4:4 (33.) und 5:4 (34.) dafür, dass die Lions zur 2. Drittelspause erstmals in Führung lagen.

Hollensteins Jubiläum

Im Schlussdrittel machten die Genfer zweimal einen Rückstand wett und kamen noch einmal auf 6:6 heran. Doch kurz vor Schluss erwischte Hollenstein Genf-Keeper Gauthier Descloux in Überzahl zwischen den Beinen und machte seinen Hattrick perfekt (56.). Speziell für Hollenstein: Auf den Tag genau vor 10 Jahren schoss der Zürcher sein erstes Tor in der National League.

Video
Hollenstein: «Defensiv nicht so solid wie sonst»
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.
abspielen

Genf, das 7 der letzten 10 Partien im eigenen Stadion gewonnen hatte, musste zu Hause wieder einmal als Verlierer vom Eis. Die ZSC Lions rücken dank diesem Sieg punktemässig zu Leader Zug auf.

Sendebezug: sportaktuell, SRF zwei, 22:15 Uhr, 23.01.2020

Mehr aus National LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen