Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zwei Spiele am Sonntag Derby-Siege für Servette und Lugano

  • Die Genfer besiegen Lausanne mit 5:1 und überholen die Gäste. Asselin erzielt einen Hattrick.
  • Lugano gewinnt bei Ambri mit 3:1. Lajunen ist Mann des Spiels.

Genf - Lausanne 5:1

Die grosse Figur beim Genfer Derby-Sieg am Sonntag in der National League war einer, der eigentlich gar kein «richtiger» Genfer ist. Guillaume Asselin – eigentlich Stürmer beim HC Sierre und nur mit einer B-Lizenz in Genf – sorgte schon in der 6. Minute für das 1:0 und vollendete im 3. Drittel seinen persönlichen Hattrick mit den Toren zum 3:1 und 5:1 (42./48.). Der 28-jährige Kanadier hat damit in 3 Spielen für Genf stets getroffen. Lausannes eigentlich bärenstarke Defensive (vor der Partie erst 85 Gegentore) liess zudem noch Tore von Tyler Moy und Noah Rod zu. Für die Gäste traf nur Charles Hudon zum zwischenzeitlichen 1:2 (35.). In der Tabelle überholt das Heimteam Gegner Lausanne dank den 3 Punkten und ist neu Vierter.

Video
Der Hattrick von Guillaume Asselin gegen Lausanne
Aus Sport-Clip vom 07.03.2021.
abspielen

Ambri - Lugano 1:3

Lugano ist mit dem 4. Derbysieg der Saison auf den 5. Tabellenrang vorgestossen. Jani Lajunen erzielte beim 3:1-Erfolg in Ambri alle drei Tore für die «Bianconeri». Der Finne traf in Überzahl, bei nummerischem Gleichstand und in der 52. Minute per Shorthander. Ambris Hoffnungen auf einen Punktgewinn, die nach Petr Caijkas Anschlusstor in der 51. Minute aufkamen, währten nur 59 Sekunden. Bei Ambri, das aus sechs Lugano-Strafen keinen Profit schlagen konnte, hütete Benjamin Conz erstmals seit dem 26. Januar wieder von Anfang an das Tor.

Video
Lajunens Shorthander entscheidet das Spiel
Aus Sport-Clip vom 07.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen