Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz – Tschechien
Aus Sport-Clip vom 08.05.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 20 Sekunden.
Inhalt

0:3 an Sweden Hockey Games Schweiz muss sich auch Tschechien beugen

Nach zwei torlosen Dritteln holt sich die Fischer-Equipe in der Schlussphase die zweite Niederlage de suite ab.

Nach der Niederlage am Vortag in der Verlängerung gegen Gastgeber Schweden beendet die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das WM-Vorbereitungsturnier in Stockholm mit einer weiteren Niederlage. Gegen Tschechien setzte es im letzten Testspiel vor der Weltmeisterschaft ein 0:3 ab.

Schweiz hält lange mit

Nachdem die Equipe von Patrick Fischer das 1. Drittel gar dominiert hatte, zeichnete sich spätestens nach der Spielhälfte ein anderes Bild. Die Schweiz spielte zwar weiterhin konzentriert, Sandro Aeschlimann im Tor wurde von den noch ungeschlagenen Tschechen nun aber immer öfters auf die Probe gestellt.

Video
Tscheche Kundratek bricht den Torbann
Aus Sport-Clip vom 08.05.2022.
abspielen. Laufzeit 40 Sekunden.

Zum Schluss sollte ein Überzahlspiel eine Viertelstunde vor Schluss die Vorentscheidung zugunsten der Osteuropäer mit sich bringen. Im Powerplay bezwang Ex-Davoser Tomas Kundratek den Schweizer Goalie mit einem satten Schuss. In der Folge verpasste Damien Riat den Ausgleich zwei Mal aus aussichtsreicher Position, ehe acht Minuten vor Schluss Jiri Holik aus nächster Nähe und Jakub Vrana (58.) ins leere Tor den Endstand besiegelten.

Verdienter Turniersieger Tschechien

Damit beendet die Schweiz die Sweden Hockey Games hinter Schweden, aber vor den Finnen auf dem 3. Platz. Tschechien holte sich mit drei Siegen und nur zwei Gegentoren souverän den Titel.

SRF zwei, sportflash, 05.05.2022, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Florina Steiner  (flxrina)
    Defensiv wird st auf jeden Fall noch Potential. Was ich aber nicht ganz verstehe weshalb er die Mannschaft verjüngern will, aber dann junge Spieler wie Délemont zuhause lässt. Er hat in seinen Spielen gezeigt wie gut er ist und wird trotzdem nicht eingesetzt. Aber hoffen wir auf eine gute WM!
  • Kommentar von Matthias Schmid  (Matthias Schmid)
    Findet denn jetzt die WM auf Spielfeldern mit NHL-Grösse statt? Auf MySports hiess es nein, aber Deutschland testete heute gegen Österreich auf kleinem Spielfeld als Vorbereitung auf die WM. Was stimmt denn nun?
    1. Antwort von Marco Meier  (ma.meier)
      Ich glaube auf NHL-Grösse. Bin mir aber auch nicht 100% sicher.
    2. Antwort von Stefan Zürcher  (Bärner89)
      Ich glaube die nächsten 3 Jahren auf Nhl grösse ist aber soweit ich weiss dem Veranstalter überlassen. Die IIhf erhofft sich so mehr nhl spieler an die wm zu bringen. Bin mir aber auch nicht ganz sicher meinte aber das mal so gelesen zu haben.
  • Kommentar von Nico Schneider  (Nico12v)
    Darf nicht überbewertet werden. Fischer hat die NHL Spieler und Malgin nicht aufgeboten um den anderen die möglichkeit gegeben sich für die WM zu empfehlen
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Und die Gegner haben ja auch ohne NHL Cracks gespielt!
    2. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      Sehr geehrter Herr Schneider, soweit ich weiss spielen Pius Suter und Jonas Siegentaler in der NHL. Es war sicher nicht das volle Aufgebot an NHL Spielern im Einsatz aber ganz ohne war es auch nicht.