Zum Inhalt springen
Inhalt

Duell der U25-Teams Schweizer kassieren zwei Shorthander und verlieren ersten Test

Das erste von zwei Testspielen unter dem Motto «Jugend forscht» geht mit 4:2 an Deutschland.

Hockeyspieler
Legende: Vor allem in Unterzahl gefährlich Das deutsche Team. Imago

Das Schweizer Eishockey-Nationalteam hat den ersten der beiden Tests gegen Deutschland in Memmingen mit 2:4 verloren. Die Schweizer kassierten 2 Gegentore mit einem Mann mehr auf dem Eis.

Kurz vor der 1. Pause konnte Lean Bergmann solo aufs Schweizer Goal losziehen und Joren van Pottelberghe zum 2. Mal bezwingen. In der 29. Minute stellte Fabio Pfohl für die einsatzfreudigeren Deutschen mit einem weiteren Shorthander auf 3:1.

Zwei Davoser Tore

Zwischen diesen beiden Goals lag der erste Schweizer Treffer durch Verteidiger Fabian Heldner. Heldner kam im zehnten Länderspiel zum ersten Skorerpunkt mittels eines von einem deutschen Verteidiger abgefälschten Weitschuss. Nur Davoser Akteure trafen für die Schweiz: Im Schlussabschnitt verkürzte Dario Meyer in der 43. Minute auf 2:4.

Beide Teams setzten ausschliesslich auf Akteure, die 25 Jahre oder jünger sind. Am Mittwoch stehen sich die beiden Mannschaften in Bietigheim-Bissingen nochmals gegenüber (19.30 Uhr).