Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grünes Licht vom IIHF WM der Frauen wird im August nachgeholt

Gute Neuigkeiten für das Frauen-Eishockey: Die kurzfristig abgesagte WM soll vom 20. bis 31. August nachgeholt werden.

Die Schweizer Nationalspielerinnen.
Legende: Dürfen sich doch noch auf eine WM in diesem Jahr freuen Die Schweizer Nationalspielerinnen. Keystone

Gross war die Enttäuschung der Schweizer Nationalspielerinnen, als die WM in Kanada wegen der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt wurde. Nun gibt es doch noch Grund zum Aufatmen: Wie der IIHF den teilnehmenden Nationen in einer Telefonkonferenz mitteilte, soll das WM-Turnier vom 20. bis 31. August nachgeholt werden.

Suche nach neuem Austragungsort läuft

Der kanadische Hockeyverband und die IIHF suchen noch nach einem neuen Austragungsort, der laut Mitteilung «in den kommenden Wochen» festgelegt werden soll. Mit Blick auf die Olympia-Qualifikation im November wurde ein späterer Alternativtermin im September verworfen.

Ursprünglich hätte die WM vom 6. bis 16. Mai im kanadischen Halifax und Truro stattfinden sollen.

Video
Archiv: Enttäuschung über abgesagte Eishockey-WM
Aus sportpanorama vom 25.04.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Danny Kinda  (Kinda)
    Eine Eishockey WM im August. Gut haben wir über Klimaschutz gesprochen. Immer wenn man denkt das es dümmer eigentlich gar nicht mehr kommen kann, kommt noch so eine Idee wie diese hier daher..
    1. Antwort von Simon Jost  (Olé)
      Vestehe die Aufregung nicht. Die Eishallen werden das ganze Jahr betrieben, ob Mai oder August spielt daher keine grosse Rolle. Ist doch toll dass man auch den Frauen dieses Jahr eine WM ermöglicht.
  • Kommentar von Samuel Nogler  (semi-arid)
    Auf dem Eispanzer der Antarktis sollte es im August noch genug kalt sein für Eishockey und auch ausreichend Eis haben. Die Covid-19-Viren fehlen dort ebenfalls; aber bitte steckt keine Pinguine mit dem Hockeyvirus an.