Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz – Lettland
Aus Sport-Clip vom 16.12.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 56 Sekunden.
Inhalt

Länderturnier in Visp Die Schweiz müht sich gegen Lettland zum Sieg

Die Schweizer Eishockey-Nati gewinnt das Testspiel gegen Lettland in Visp mit 2:1.

43 Sekunden vor Ende der Partie wurde es vor dem Tor von Leonardo Genoni doch noch einmal so richtig brenzlig. Weil das Geschoss von Roberts Bukarts jedoch nur an den Pfosten prallte, brachte die Schweiz die knappe 2:1-Führung über die Zeit.

Wie schon am Deutschland Cup im November in Krefeld hinterliessen die Schweizer auch in der ersten Partie in Visp einen zwiespältigen Eindruck. Zwar zeigten sie einige gute Ansätze, doch so richtig zu überzeugen vermochte das Team von Trainer Patrick Fischer auch gegen Lettland nicht über die gesamte Partie.

Überzeugende Startphase

Denn nach 20 Minuten hatte noch wenig auf eine spannende Schlussphase gedeutet. Die Schweizer führten dank Toren von Killian Mottet (5.) und Tristan Scherwey (11.) mit 2:0 und liessen gegen die Balten wenig bis gar nichts zu. Besonders sehenswert war der Führungstreffer von Mottet. Der Freiburg-Stürmer kam hinter dem Tor an die Scheibe und überlistete den lettischen Schlussmann Eriks Vitols per «Buebetrickli».

Ab dem 2. Drittel änderte sich das Bild. Lettland übernahm das Spieldiktat und drückte die Schweizer mehr und mehr in die eigene Zone. Nach einer längeren Druckphase traf Daniels Berzins kurz nach Spielhälfte zum verdienten 1:2. Die Fischer-Equipe zeigte sich ihrerseits zu wenig kaltblütig: Vor dem Anschlusstreffer scheiterte Dennis Hollenstein am Pfosten (26.), kurz vor der Pause vergab Captain Gaëtan Haas in Unterzahl alleine vor Vitols.

Am Freitag gegen die Slowakei

Der letzte Test vor Olympia steht für die Schweiz am Freitag auf dem Programm. Um 19:45 Uhr (live auf SRF zwei) trifft die Schweiz auf die Slowakei. Mit den Slowaken haben die Schweizer noch eine Rechnung offen: Am Deutschland Cup setzte es für die Schweiz im November eine 1:7-Klatsche ab.

SRF zwei, sportlive, 16.12.2021, 19:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Matthias Prétot  (maetthe)
    @Nogler: HCD in der Leventina? Dachte immer, Davos liege im Prättigau. Muss wohl einen Fensterplatz gehabt haben in Geographie...
    1. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Der HCD spielt tatsächlich häufiger in der Leventina als im Prättigau. Ich habe nicht behauptet der HCD wäre in der Leventina beheimatet, sondern einen ironischen Beitrag geschrieben auf dem "Obernörgler" Gisler.

      Tatsächlich liegt Davos im Landwassertal, dieser gehört nicht zum Prättigau, sondern liegt "jenseits" des Wolfgangs im Einzugsgebiet der Alvra/Albula.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Die Erkenntnis aus diesem Spiel, nach dieser Leistung kann kein Stürmer nach Peking reisen, grottenschlecht, ohne Einsatz und Wille. Verteidigung ging ja noch.
    1. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Ohne die Spieler aus Ihrem Lieblingsteam, Herr Gisler,, dem HCD, geht ja anscheinend nichts. Nein, ernsthaft jetzt. Es ist ein Testspiel, da ist es normal, dass noch nicht alles stimmt, zudem wurden da bewusst auch Spieler getestet und ihnen Nati-Luft gegeben. An Olympia sehen wir ein anderes Team, dem Gisler werden sie aber nicht zu überzeugen vermögen, dass könnten sie nur, wenn die gesamte Mannschaft aus der Leventina aufgeboten würde.
    2. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Nörgler ;-), hören sie Fischer und Weibel nicht zu, diese Spiele sind nicht da um Spielern Nati Luft zu geben, sondern zu evaluieren wer nach Peking soll, Ein Plan B braucht es, weil nicht klar ist ob NHL Spieler dabei sein werden. War zudem das zweitletzte Testspiel (wenn ich mich nicht irre) und sie haben gar nichts begriffen. Besser zuhören was die Verantwortlichen sagen, Scheuklappen und Pamir abnehmen, gibt ihnen sofort etwas mehr vom Leben.
  • Kommentar von Roland Moeri  (Gascoigne)
    Das PP war inexistent, die Chancenauswertung mangelhaft und die Defense zu fehlerhaft, da muss noch was gehen bis Februar, sonst…