Zum Inhalt springen
Video
Walser: «Wir können noch immer viel von Reto von Arx lernen»
Aus Sport-Clip vom 17.12.2015.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 28 Sekunden.

Nationalmannschaft So neu ist Samuel Walsers neuer Lehrmeister gar nicht

Samuel Walser trifft in der Nationalmannschaft wieder auf Reto von Arx, seinen früheren Teamkollegen. Weil der Emmentaler aber inzwischen als Assistenztrainer fungiert, handelt es sich um ein Wiedersehen mit speziellen Vorzeichen.

Zwei Saisons lang war Samuel Walser beim HC Davos Teamkollege von Reto von Arx. Im April nach dem Meistertitel trennten sich die Wege der beiden – allerdings nicht für lange.

Nun steht er plötzlich vor mir und erklärt die Übungen.
Autor: Samuel Walser über Reto von Arx
Reto von Arx geht vor Samuel Walser aufs Eis.
Legende: In der Nati wieder vereint Reto von Arx und Samuel Walser. Keystone

Denn 8 Monate später und nach Von Arx' Metamorphose vom Haudegen auf dem Eis zum Assistenztrainer der Schweizer Nati sind die beiden wieder vereint. Die neue Situation sei noch immer gewöhnungsbedürftig. «Denn bis anhin sass er neben mir auf dem Bänkli. Nun steht er plötzlich vor mir und erklärt die Übungen», erklärt Walser.

Voll des Lobes

Walser ist einer von 23 Spielern, die ab Freitag an der Arosa Challenge die neue Ära einläuten, wo «Swissness» noch grösser geschrieben wird. Im Video geht der sportliche Ziehsohn des 16 Jahre älteren Von Arx noch näher auf die spezielle Konstellation ein und verrät folgendes über den Emmentaler:

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

SRF zwei überträgt die Spiele der Schweiz am Freitag ab 20:00 Uhr (gegen Norwegen) und am Samstag ab 16:05 Uhr.

  • «Er schaut immer noch zu uns Jungen – wie damals in Davos. Und wir können nach wie vor viel von ihm lernen.»
  • «Das Wiedersehen unter neuen Vorzeichen macht Spass.»
  • «An unserem Verhältnis hat sich nichts verändert. Denn mein Respekt vor ihm war schon vorher sehr gross.»
  • «Seine neue Aufgabe meistert Reto ganz gut.»

Video
Die Nati betritt in Arosa Neuland
Aus sportaktuell vom 17.12.2015.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 19 Sekunden.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 17.12.2015 22:20 Uhr

Meistgelesene Artikel