Zum Inhalt springen
Video
Zusammenfassung Schweiz - Frankreich
Aus sportaktuell vom 16.12.2016.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 38 Sekunden.

Nationalmannschaft Trotz Chancenflut: Nati nur mit Minisieg

Die Schweiz steht an der Swiss Ice Hockey Challenge in Biel im Final. Gegen ein bescheidenes Frankreich sündigte die Nati im Abschluss und siegte nur mit 1:0.

  • Für die Nati ist es der 1. Sieg in der Saison 2016/17
  • Einziger Torschütze für die Schweizer ist Gaëtan Haas in der 8. Minute
  • Im Final wartet am Samstag die Mannschaft aus Weissrussland

Die Partie zeigte deutlich auf, wo das aktuell grösste Problem der Schweizer liegt. Gegen ein allerdings äusserst schwaches Frankreich wusste die Nati spielerisch zu gefallen und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Im Abschluss liessen die Gastgeber aber die Konsequenz schmerzlich vermissen.

Video
Der Treffer von Haas
Aus sportlive vom 16.12.2016.
abspielen. Laufzeit 37 Sekunden.

Haas sorgt für einziges Highlight

Die Ausnahme bildete die 8. Minute. Nach einem idealen Pass von Rafael Diaz traf Gaëtan Haas zum 1:0. Es war dies erst der 49. Treffer der Nati im 22. Spiel 2016. Es sollte das einzige Highlight des Spiels bleiben. Die Gastgeber drückten bisweilen zwar vehement auf den 2. Treffer. Entweder scheiterten sie aber am eigenen Unvermögen oder an Frankreich-Goalie Cristobal Huet.

Wir hatten es in der Hand, mehr Tore zu schiessen.
Autor: Patrick Fischer Nati-Coach

Vor allem im zweiten Drittel sündigten die Schweizer. Morris Trachsler (26.), Haas (27.) und in Unterzahl das Duo Etienne Froidevaux/Diaz (35.) vergaben die besten Chancen. «Wir hatten es in der Hand, mehr Tore zu schiessen. Das haben wir leider verpasst», analysierte Coach Patrick Fischer. «Dafür war unsere Defensive sehr solid, wir haben wenig zugelassen.»

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Den Final Schweiz - Weissrussland sehen Sie am Samstag ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und im Stream.

Im Final gegen Weissrussland

So brachte die Schweizer den Sieg letztlich ohne grosse Probleme über die Zeit. Für Leonardo Genoni, der erstmals seit der WM 2015 wieder im Nati-Tor stand, war es der 5. Shutout im Nationalteam. Im Final vom Samstag wartet Weissrussland, das am Nachmittag die Slowakei mit 7:1 abfertigte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.12.16, 20:00 Uhr

Meistgelesene Artikel