Zum Inhalt springen
Inhalt

U20 verliert gegen Russland Die zweite WM-Medaille muss warten

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Russland abspielen. Laufzeit 02:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.01.2019.
  • Die Schweiz verliert trotz couragiertem Auftritt den kleinen Final der U20-WM in Vancouver.
  • Mit der 2:5-Niederlage gegen Russland verpasst die Nati den 2. Medaillengewinn nach 1998.

Die Schweizer U20-Nati hat sich ihr Vorrunden-Motto auch im kleinen Final auf die Fahne geschrieben: Nah dran an der Sensation. Wie in den Gruppenspielen begegnete die Schweiz als Aussenseiter einem namhaften Gegner auf Augenhöhe. Doch wiederum fehlte die notwendige Magie, um den Exploit des Schweden-Spiels zu wiederholen.

So fiel nach 46 Minuten auf symptomatische Art und Weise das vorentscheidende 4:2 für Russland: Kirill Slepets war einfach eine Nuance zu schnell, technisch zu geschickt für die Schweizer Defensive. Und zu frech für Keeper Luca Hollenstein, der eiskalt getunnelt wurde. Abermals Slepets mit seinem 3. Treffer stellte 2 Minuten vor Spielschluss den Endstand her.

Legende: Video Slepets erwischt Hollenstein zwischen den Schonern abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.01.2019.

Viel Zeit war der Schweiz nicht geblieben, um nach dem 1:6 im Halbfinal gegen Finnland Wunden zu lecken. Denn keine 18 Stunden später musste die U20-Nati bereits wieder im Rink stehen.

Von Müdigkeit war dann aber nicht viel zu sehen. Auch nach einem 0:2-Rückstand nach dem Startdrittel – Slepets (5.) und Nikita Schaschkow (14.) hatten für die «Sbornaja» getroffen – steckte die Schweiz nicht auf. Im Gegenteil: Valentin Nussbaumer reagierte 5 Minuten nach Wiederanpfiff nach einem Abpraller am schnellsten und netzte zum 1:2-Anschlusstreffer ein.

Legende: Video Nussbaumer verkürzt zum 1:2 abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.01.2019.

Auch als Russlands Captain Klim Kostin viel Eis vor sich hatte und platziert zum 3:1 traf (33.), blieb die Schweiz frech und aufsässig. Yannick Brüschweiler erntete bereits rund 2 Minuten später die Früchte. Nachdem Justin Sigrist noch an der Torumrandung gescheitert war, spedierte der GCK-Stürmer den Schuss per Direktabnahme über die Linie.

Legende: Video Brüschweilers Anschlusstreffer zum 2:3 abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.01.2019.

So lagen der Ausgleich und die Sensation durchaus in der Luft. Bis eben Slepets kam – eine Nuance zu schnell, etwas zu frech.

Gold an Finnland

Der U20-Weltmeister heisst Finnland. Die Finnen setzten sich im Final mit 3:2 gegen die USA durch. Den entscheidenden Treffer erzielte Kaapo Kakko 1:26 Minuten vor Spielende. Für Finnland ist es der 5. Titel bei einer U20-WM.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 6.1.2019, 22:30 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.