Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Vegas - Minnesota
Aus Sport-Clip vom 29.05.2021.
abspielen
Inhalt

2:6-Niederlage in Spiel 7 Fiala und Minnesota müssen Playoff-Out hinnehmen

Für Minnesota endet die NHL-Saison mit einem 2:6 auswärts bei den Vegas Golden Knights.

Für Kevin Fiala und die Minnesota Wild sind die NHL-Playoffs 2021 Geschichte. Das Team des Ostschweizers zog im entscheidenden siebten Spiel der Achtelfinal-Serie auswärts gegen die Vegas Golden Knights 2:6 den Kürzeren.

Nachdem die Wild in der Best-of-7-Serie mit zwei Siegen auf 3:3 hatte ausgleichen können, fanden sie im Entscheidungsspiel gegen die starke Defensive der Golden Knights kein Mittel. Auch Fiala, der beim 3:0 in Spiel 6 mit einem Tor und Assist überzeugt hatte, konnte die Offensivproduktion der Gäste nicht ankurbeln.

Keine Reaktion auf den 3. Gegentreffer

Zwar konnte Minnesota die Partie zweimal wieder ausgleichen, auf die neuerliche Führung (zum 3:2) durch den früheren Ambri-Lockout-Spieler Max Pacioretty hatten die Wild jedoch keine Antwort mehr parat. Bei den Golden Knights stach Mattias Janmark mit drei Toren heraus. Für den Schweden war es der erste Hattrick in der NHL.

Niederreiter und Malgin halten Schweizer Fahne hoch

Damit verbleiben mit Nino Niederreiter und dem bislang überzähligen Denis Malgin noch zwei Schweizer im Rennen um den Stanley Cup. Während Niederreiter mit den Carolina Hurricanes bereits die Viertelfinals erreicht hat und dort auf Titelverteidiger Tampa Bay trifft, fehlt den Toronto Maple Leafs im Erzrivalen-Duell gegen die Montreal Canadiens (beim Stand von 3:2) noch ein Sieg zum Einzug unter die letzten acht Teams.

Radio SRF 1, 29.05.2021, Bulletin von 08:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen