Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Duchene lässt Columbus jubeln abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.04.2019.
Inhalt

3:2-Sieg in Boston Kukan und Co. jubeln in der 2. Overtime

Columbus hat in den NHL-Viertelfinals gegen Boston zum 1:1 ausgeglichen. Die Entscheidung fiel in der 84. Minute.

Die Columbus Blue Jackets reiten in den NHL-Playoffs weiterhin auf einer Erfolgswelle. Nach dem 4:0-Coup im Achtelfinal gegen Quali-Dominator Tampa Bay konnten sie im Viertelfinal nach der 1. Niederlage gegen Boston sogleich zum 1:1 ausgleichen.

Auswärts siegten die «Blaujacken» mit 3:2 in der 2. Overtime und schafften damit in der Best-of-7-Serie das 1. Break.

Mittendrin im Geschehen ist Dean Kukan. Der Zürcher Verteidiger kam bei Columbus auf über 25 Minuten Eiszeit (Minus-1-Bilanz). Seit Ende März ist Kukan fester Bestandteil der Blue-Jackets-Defensive. In den Playoffs hat er sämtliche Partien bestritten.

Panarin schiesst, Duchene ist zur Stelle

Matchwinner für Columbus waren zwei Russen und ein Kanadier:

  • Artemi Panarin erzielte die Treffer zum 1:1 (22.) und 2:2 (29.).
  • Das entscheidende 3:2 in der 84. Minute glückte Matt Duchene im Powerplay mit einem Rebound auf einen Panarin-Schuss.
  • Goalie Sergei Bobrowski zeigte vor allem in der 1. Overtime einige phantastische Paraden und bewahrte sein Team damit vor einer Niederlage.
Legende: Video Die besten Paraden von Bobrowski in der 1. Overtime abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.04.2019.

Weiter geht es in der Nacht auf Mittwoch. Die Spiele 3 und 4 finden in Columbus statt.

Auch Dallas gelingt das Break

In der Western Conference steht die Serie zwischen St. Louis und Dallas ebenfalls 1:1. Die Texaner konnten die 2. Partie auswärts mit 4:2 gewinnen. Mann des Spiels war Roope Hintz mit den Toren zum 1:0 und 4:2 sowie der Vorlage zu Miro Heiskanens 2:0.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.4.19, 07:00 Uhr