Zum Inhalt springen

Header

Video
Duchene lässt Columbus jubeln
Aus Sport-Clip vom 28.04.2019.
abspielen
Inhalt

3:2-Sieg in Boston Kukan und Co. jubeln in der 2. Overtime

Columbus hat in den NHL-Viertelfinals gegen Boston zum 1:1 ausgeglichen. Die Entscheidung fiel in der 84. Minute.

Die Columbus Blue Jackets reiten in den NHL-Playoffs weiterhin auf einer Erfolgswelle. Nach dem 4:0-Coup im Achtelfinal gegen Quali-Dominator Tampa Bay konnten sie im Viertelfinal nach der 1. Niederlage gegen Boston sogleich zum 1:1 ausgleichen.

Auswärts siegten die «Blaujacken» mit 3:2 in der 2. Overtime und schafften damit in der Best-of-7-Serie das 1. Break.

Mittendrin im Geschehen ist Dean Kukan. Der Zürcher Verteidiger kam bei Columbus auf über 25 Minuten Eiszeit (Minus-1-Bilanz). Seit Ende März ist Kukan fester Bestandteil der Blue-Jackets-Defensive. In den Playoffs hat er sämtliche Partien bestritten.

Panarin schiesst, Duchene ist zur Stelle

Matchwinner für Columbus waren zwei Russen und ein Kanadier:

  • Artemi Panarin erzielte die Treffer zum 1:1 (22.) und 2:2 (29.).
  • Das entscheidende 3:2 in der 84. Minute glückte Matt Duchene im Powerplay mit einem Rebound auf einen Panarin-Schuss.
  • Goalie Sergei Bobrowski zeigte vor allem in der 1. Overtime einige phantastische Paraden und bewahrte sein Team damit vor einer Niederlage.
Video
Die besten Paraden von Bobrowski in der 1. Overtime
Aus Sport-Clip vom 28.04.2019.
abspielen

Weiter geht es in der Nacht auf Mittwoch. Die Spiele 3 und 4 finden in Columbus statt.

Auch Dallas gelingt das Break

In der Western Conference steht die Serie zwischen St. Louis und Dallas ebenfalls 1:1. Die Texaner konnten die 2. Partie auswärts mit 4:2 gewinnen. Mann des Spiels war Roope Hintz mit den Toren zum 1:0 und 4:2 sowie der Vorlage zu Miro Heiskanens 2:0.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.4.19, 07:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen