Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Schwartz' Hattrick führt St. Louis in Runde 2 abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.04.2019.
Inhalt

3:5-Niederlage im 5. Spiel Nashville gegen Dallas mit dem Rücken zur Wand

Trotz zweier Assists von Roman Josi unterliegen die Predators den Dallas Stars mit 3:5 und liegen in der Serie 2:3 zurück.

Die Entscheidung im 5. Aufeinandertreffen der beiden Teams fiel im Mitteldrittel: Alexander Radulow und Tyler Seguin schossen Dallas mit 4:2 in Front.

Captain Roman Josi erhielt auf Seiten Nashvilles am drittmeisten Eiszeit und nutzte diese zu 2 Skorerpunkten: Erst assistierte der Berner beim zwischenzeitlichen 1:0 von Rocco Grimaldi, dann hatte er auch bei Ryan Johansens 2:3 den Stock im Spiel. Yannick Weber war einmal mehr überzählig. Die Stars führen damit in der Viertelfinal-Serie der Western Conference mit 3:2.

Filip Forsberg im Zweikampf mit Dallas' Roman Polak.
Legende: Musste unten durch Filip Forsberg im Zweikampf mit Dallas' Roman Polak. Imago Images

Washington gnadenlos, St. Louis haut die Jets raus

Einen bitteren Abend erlebte Nino Niederreiter mit Carolina. Die Hurricanes standen beim 0:6 in Washington auf verlorenem Posten und kassierten die 3. Niederlage. Nicklas Bäckström glänzte mit je 2 Toren und Assists. Jonas Siegenthaler kam bei den «Caps» auf rund 17 Minuten Eiszeit und eine ausgeglichene Bilanz.

Bereits beendet ist das Stanley-Cup-Abenteuer für Winnipeg. Die Jets unterlagen St. Louis 2:3 und verloren die Serie 2:4. Zum Matchwinner avancierte Jaden Schwartz, der die Blues mit einem Hattrick 3:0 in Front geschossen hatte (siehe Video ganz oben).

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 21.4.2019, 8:10 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von J. Santonelli (Santonelli)
    Starke Leistung der Blues! Mit dem ersten Heimsieg in einer ausgeglichenen Serie bestätigen sie ihre Aufwärtstendenz. Jaden Schwartz und Rookie Jordan Binnington waren Klasse. Wenn nun auch Tarasenko und O'Reilly wieder zu ihren Goalgetter-Qualitäten finden, ist den Blues noch einiges zuzutrauen... Well done Craig Berube. Let's go Blues!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Kevin Huber (kvnhbr)
      Wie wäre das Spiel wohl ausgegangen, wenn der Coach der Jets seine Challenge erst beim zweiten Tor eingesetzt hätte... beim ersten war ich mit den Schiris einer Meinung, jedoch hätte ich beim zweiten Tor keine Wette abgeschlossen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Ich möchte nicht wissen mit was für einem Team Kanada an die WM fährt.. Die Centerposition könnten sie mit Crosby, Stamkos, Toews und entweder Bergeron oder Tavares besetzen. Dann muss man sicher noch MacDavid erwähnen.. Mal schauen wer von den Jungs Bock auf die WM hat. Mit Winnipeg und Calgary sind ja nochmals grosse Stars rausgeflogen..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Marti (F Marti Matt)
      Crosby hat schon abgesagt, aber bis zur WM sind eh nur noch die Conference Finals, denke von dann 27 ausgeschiedenen Teams werden sie wohl eine starke Mannschaft zusammen kriegen....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von KT Oshie (Nidster)
    Die Stars waren gestern Abend einfach etwas bissiger und man hatte das Gefühl, dass sie gegen Ende auch mehr Kraftreserven hatten. Die Preds drückten zwar, jedoch verteidigte Dallas ausgezeichnet. Josi leitete die beiden ersten Tore von Nashville hervorragend ein. Jedoch stellte er sich bei den Gegentreffer 1 und 3 nicht sehr gut an. Er war jedoch der unermütliche Antreiber über die gesamten 60min. Sack stark! Auch sack stark war die Top Line von Dallas. Kopf hoch und weiter gehts.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen