Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Das Tor von Nino Niederreiter abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.04.2019.
Inhalt

Auch Colorado darf jubeln Niederreiter führt «Canes» in die Playoffs

Der Schweizer trifft beim 3:1-Sieg von Carolina gegen New Jersey. Die Hurricanes stehen damit definitiv in den Playoffs.

Nino Niederreiter wurde für seine sehr gute Leistung gar zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Nur Carolinas tschechischer Goalie Petr Mrazek, der 36 Schüsse abgewehrt hatte, erhielt noch mehr Stimmen als Niederreiter. Dieser traf in seinem 35. Einsatz für die Hurricanes zum 14. Mal.

Die Bilanz ist weit besser als jene bei seinem vorherigen Arbeitgeber: Für Minnesota Wild hatte Niederreiter in dieser Saison in 46 Spielen neunmal getroffen. Bei den New Jersey Devils gingen Stürmer Nico Hischier und Verteidiger Mirco Müller leer aus.

Timo Meier verletzt ausgeschieden

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Timo Meier ist beim 3:2-Sieg von San Jose in Edmonton mit Verdacht auf eine Verletzung am linken Handgelenk ausgeschieden. Der Appenzeller Stürmer wurde nach der Partie beim Verlassen des Röntgenraums beobachtet. Wie schwer die Verletzung ist und ob die nächste Woche beginnenden NHL-Playoffs für Meier in Gefahr sind, ist derzeit nicht bekannt.

Auch Colorado und Andrighetto dürfen jubeln

Ebenfalls in die Playoffs schaffte es Sven Andrighetto mit den Colorado Avalanche. Der Schweizer kam beim 3:2-Sieg in der Overtime über die Winnipeg Jets allerdings nur knapp acht Minuten zum Einsatz.

Einen weiteren Playoff-Platz haben sich die Pittsburgh Penguins gesichert. Damit stehen 15 der 16 Playoff-Teilnehmer fest. Um den letzten Platz kämpfen Columbus und Montreal.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 05.04.2019, 07:31 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
    Wo kann Ich diese Matches in Zentraleuropa sehen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Silvio Fischer  (S.Fisch)
    Um die Fakten weiter zu unterstreichen:
    Viktor Rask hat für Minnie 3 Punkte in 22 Spielen geholt.
    Ihre Top 3 seit dem Trade sind
    Staal 22P, Parise 20P und Zucker 18P in 35 Spielen. El Nino hat in derselben Anzahl 29 Punkte gesammelt.

    Dies wird als einer der Trades des Jahres in Erinnerung bleiben, sehr wohl auch durch die Quali fpr die Playoff (Canes in, Wild out)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Parise hat nur 29 Sp. gemacht seit dem Trade. Man kann jetzt sagen das wäre auch bei Minnie möglich gewesen. Ich denke eher nicht. Da war/ist der Wurm drin. Bei Carolina hat es einfach direkt geklickt mit Aho und Williams. Die übrigens auch einiges zum Erfolg beigetragen haben. Und Teravainen, Svech und Dougie Hamilton mit 12 T. und 10 A. als D Man. Und die Goalies usw. Habe das Gefühl einige sind noch bitter dass er gehen musste. Der verordnete Wechsel war das Beste was ihm passieren konnte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Fankhauser  (Baldi)
    Dieser Erfolg von Caroline wird die Wilds ärgern, denn Niederreiter hat da voll eingeschlagen. Bravo Nino Niederreiter, mag ich ihm von Herzen gönnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen