Zum Inhalt springen
Inhalt

Auch Meiers Sharks verlieren Niederreiters Goal bringt für einmal kein Glück

Nino Niederreiter hat in der NHL sein 4. Saisontor erzielt. Es war gegen Edmonton letztlich aber nur Resultatkosmetik.

Der Treffer zum 2:4 von Niederreiter

Dreimal hatte Nino Niederreiter in der aktuellen Saison bislang getroffen. Beim 3:1 gegen Los Angeles, beim 6:2 gegen Vancouver und beim 4:2 gegen Winnipeg. In der Nacht auf Samstag traf der Churer Stürmer erneut. Doch erstmals verliess der 26-Jährige das Eis anschliessend nicht als Sieger.

Mehr noch: Seine Minnesota Wild kassierten bei den Edmonton Oilers eine regelrechte Klatsche. Gleich mit 2:7 verloren sie in Kanada. Nach 9 Minuten hatte es bereits 0:3 gestanden. Zu viel für Devan Dubnyk: Der Goalie wurde durch Alex Stalock ersetzt. Dubnyk hatte nur 3 von 6 Schüssen abwehren können.

Grosse Figur bei Edmonton war wie so oft Connor McDavid. Der Nummer-1-Pick aus dem Jahr 2015 sammelte 3 Assists und erzielte den Treffer zum 3:0 selber.

Legende: Video McDavid macht es alleine abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.12.2018.

Auch Meier ohne Glück

Mit Timo Meier kassierte am Freitag ein anderer Schweizer eine Niederlage. Der Herisauer Stürmer verlor mit San Jose in Dallas 2:3 – trotz 43 Torschüssen der Sharks. Meier blieb ohne Skorerpunkt, steht aber dennoch bei herausragenden 26 Zählern aus 27 Spielen (davon 14 Tore).

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Niederreiter wegen dem Ausfall von Koivu wieder in den Top6. Zuerst mit Staal und Zucker, ab dem 3. Drittel mit Parise und Coyle. Immerhin konnte Nino die Partie mit einem persönlichen Erfolgserlebnis, und mit +/-0 abschliessen. Granlund -5, die anderen Vier mit -3. Dubnyk wirkt seit einiger Zeit verunsichert, ich hatte den Eindruck er war froh als er ausgewechselt wurde. Obwohl er eigentlich nur bei einem Tor wirklich schlecht aussah. 6 Pkt. aus den letzten 10 Sp. Jetzt muss bald was gehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Wenn der Schiri den Puck noch gesehen hätte, wären es jetzt 13 A. für Meier. Der holt sich in der 24. Min. den Puck als die Strafe gegen Sörensen gerade ablief, fährt den Konter, scheitert an Bishop. Kane bringt den Puck nochmal Richtung Goal, der Puck verschwindet kurz unter Bishop. Liegt dann aber frei auf der Torlinie, von wo Sörensen das Tor macht. Leider hatte der Schiri kurz davor abgepfiffen, weil er eben den Puck nicht mehr sah. Schade, wäre das 2:0 gewesen für die Sharks.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen