Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Sven Adrighetto.
Legende: Sechstbester Schweizer Skorer in der NHL Sven Adrighetto. Keystone
Inhalt

Calgary in den Playoffs Andrighetto assistiert – Fiala verliert

Der Kampf um die Playoff-Plätze ist in der NHL in vollem Gang.

Die Minnesota Wild haben 24 Stunden nach dem Heimsieg gegen die Rangers auch gegen das zweite NHL-Team aus New York gepunktet. Dank den Toren von Zach Parise (32.) und Jared Spurgeon (48.) holte Minnesota einen Punkt gegen die Islanders.

Diese sicherten sich den 3:2-Sieg n.V. nach 64 Sekunden der Overtime durch Brock Nelson. Kevin Fiala stand bei den Wild über 17 Minuten auf dem Eis (Minus-2-Bilanz). Minnesotas Rückstand auf einen Wildcard-Platz beträgt bei 9 verbleibenden Spielen in der Regular Season einen Punkt.

  • Calgary in den Playoffs: Die spielfreien Flames profitierten von der Niederlage Minnesotas und stehen in den Playoffs. Die Kanadier sind das erste qualifizierte Team aus der Western Conference und nach Tampa Bay erst das zweite der Liga, welches das Ticket auf sicher hat.
  • Colorado hofft: Die Avalanche feierten gegen die New Jersey Devils (ohne die verletzten Hischier und Müller) einen 3:0-Heimsieg. Die ersten beiden Tore erzielte Tyson Barrie im Mitteldrittel. Sven Andrighetto gab den zweiten Assist zum 1:0 und bereitete das 2:0 vor. Colorado hat noch 4 Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz.
Legende: Video Andrighettos langer Anlauf zum 2:0 abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.03.2019.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.