Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Kevin Fiala ist kein Nashville-Spieler mehr.
Legende: Ein Bild aus vergangenen Tagen Kevin Fiala ist kein Nashville-Spieler mehr. Reuters
Inhalt

Deadline-Day in der NHL Fiala-Trade: Minnesota verliert ... vorerst

Nashville scheint beim Tausch von Mikael Granlund und Kevin Fiala Gewinner zu sein – zumindest für den Moment.

Hier Mikael Granlund. 338 Skorerpunkte in 500 NHL-Spielen, 0,68 Punkte im Schnitt pro Spiel. Dort Kevin Fiala. 222 NHL-Spiele, 103 Skorerpunkte, 0,46 Punkte im Schnitt.

Auf den ersten Blick scheint klar: Die Nashville Predators, die den Schweizer Fiala für den Finnen Granlund abgegeben haben, stehen nach dem Trade besser da, erhalten mehr Skorerpunkte.

Allerdings verdient Granlund rund 4 Millionen Dollar mehr als Fiala, zudem ist der Schweizer 5 Jahre jünger – mit Blick auf die Zukunft könnte sich der Trade für die Wild also doch bezahlt machen.

Trade leicht besser bewertet

Die Wild jedenfalls kommen in den nordamerikanischen Foren und auf Twitter leicht besser weg als beim Trade von Nino Niederreiter mit Viktor Rask: Dieser Tausch wurde aus Wild-Sicht als «fürchterlich» bezeichnet. Ein Urteil, das sich mit Niederreiters starker Performance bei Carolina vorerst bestätigt hat.

Fun Fact am Rande: Fiala kriegt bei den Wild «seine» Rückennummer 22 – genau, wie sie auch Niederreiter trug. Die #22 scheint in Minneapolis also Schweizern vorbehalten zu sein.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Das ist eben nicht gerade die Sonnenseite der NHL. Aber egal, was soll's.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Luis Seitz  (Luigi02)
    Wenn Fiala in etwa die Rolle von Granlund übernehmen kann (natürlich nicht als Center), ist das für ihn ein toller Fortschritt. Hoffen wir dass das Eintritt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Granlund ist nicht wirklich Center, er wird auch als right wing geführt auf nhl. com. Aber so in Stein gemeisselt sind die Positionen ja oft auch nicht. Center sind nominell Staal, Koivu, Kunin, Eriksson Ek und die beiden Neuen Donato und Rask, wobei letzterer ja auch verletzt ist wie Koivu. Granlund ist von Grösse und Gewicht her sehr ähnlich wie Fiala, generell sehr ähnliche Spielertypen von mir aus gesehen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Die 4Mio. Unterschied werden sich schon bald verkleinern weil Fiala's Entry level Vertrag ja ausläuft. In Minnesota ist Hockey natürlich schon ganz gross. Die Erwartungen aber auch. Da ist kaum jemand zufrieden wenn man die Playoffs erreicht, die wollen einen Titel. Dementsprechend gross ist aber auch der Druck auf das Team. Das war gerade in dieser Saison deutlich spürbar. Da fehlte manchmal die gewisse Lockerheit. Minnie hat die letzten 3Sp. gewonnen und ist noch gut dabei im playoff race.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von A. Wittwer  (AWit)
      Wobei Granlund in 1 1/4 Jahr ebenfalls einen auslaufenden Vertrag hat und angenommen wird das er um die 8mio erwartet. Fiala hat noch 4 Jahre RFA (ist also an das Team gebunden) und das Cap Management ist besser. Nashville ist im Cup Rennen und Minny macht ein "retooling". Die Wild Fans sind zur Zeit noch entsetzt-aber im Gegensatz zum Nino Trade war dies hier wahrscheinlich ein durchaus gelungener Trade. Fiala könnte absolut explodieren in der NHL in den kommenden Jahren mit seinen Fähigkeiten
      Ablehnen den Kommentar ablehnen