Zum Inhalt springen
Inhalt

Flyers mit neuem Maskottchen Igitt, jetzt kommt Gritty

Die Philadelphia Flyers betreiben in der NHL-Vorsaison Plüsch-Entertainment. Ihr neues Maskottchen Gritty irritiert und fasziniert gleichzeitig.

Lernen Sie das jüngste Mitglied der Flyers-Familie kennen

Die zur Übertreibung neigenden Medien aus den USA haben sich gegenseitig übertroffen. So verglichen sie die Präsentation des neuen Maskottchens der Philadelphia Flyers wie folgt: «Es ist so ziemlich das unglaublichste Debüt seit dem Einstand von Auston Matthews!»

Zur Erinnerung: Das frühere ZSC-Wunderkind hatte im Oktober 2016 mit 4 Toren für Toronto in der NHL mit voller Wucht eingeschlagen.

Vorerst nur mit optischer Wirkung

Im Vorfeld des Testspiels gegen Boston hatte der Klub aus dem Bundesstaat Pennsylvania «Gritty» auf die Öffentlichkeit losgelassen. Es ist eine Art orange-schwarzes Ungeheuer – eine Mischung aus einem schrägen Vogel («Fraggle») und Orang-Utan. Seine Merkmale: auffällige Augen und ein üppiger, roter Bart, der schon an die Playoff-Eiszeit erinnert.

Gritty ist das 1. Flyers-Maskottchen seit den 1970er-Jahren. So auffällig es auch ist, wirkungsvoll muss es erst noch werden. Zwar inspirierte die Figur die Spieler zur Aufholjagd nach einem 0:4-Rückstand. Doch die Bruins siegten mit 4:3.

Ups... Gritty macht noch keine stilsichere Figur auf dem Eis

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.