Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Hammertransfer in der NHL P.K. Subban wird ein Teamkollege von Hischier

Verstärkung für New Jersey: Nach 3 Saisons für Nashville spielt der Kanadier P.K. Subban künftig für die Devils.

PK Subban in Eishockey-Ausrüstung.
Legende: P.K. Subban Der 30-Jährige trägt künftig das Dress der Devils. Keystone

Auf den ersten Blick bleibt für P.K. Subban alles beim Alten: Er spielt weiterhin mit zwei NHL-Schweizern im Team. Nur tut dies der Star in der Defensive künftig nicht mehr in Tennessee bei Nashville zusammen mit Roman Josi und Yannick Weber.

Stattdessen teilt er seine Garderobe künftig mit Nico Hischier und Mirco Müller. Der 30-jährige Olympiasieger bringt die Erfahrung aus 741 NHL-Partien mit.

Hoch dotierter Vertrag

Der hochkarätige Transfer für die Devils kam dank einem Tausch zustande. Im Gegenzug für den Allstar-Verteidiger geben sie den Predators Steven Santini und Jeremy Davies ab. Ausserdem übernimmt Nashville im Draft 2019 und 2020 jeweils einen 2.-Runden-Pick von den Devils.

Der 30-jährige Kanadier, Lebensgefährte der zurückgetretenen Skirennfahrerin Lindsey Vonn, war 2016 von Montreal in die Countrystadt gewechselt. Gleich in seiner Debütsaison erreichte das Team den Stanley-Cup-Final (Niederlage gegen Pittsburgh). 2014 hatte Subban einen 8-Jahres-Vertrag über 72 Millionen Dollar unterschrieben.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Herr Huber. Natürlich war das Utopie von mir anzunehmen, dass Josi ein "machbarer" Deal gewesen wäre ;) Die Devils hatten in den letzten 3 Drafts jeweils 2x den No. 1 Pick. Ich hoffe auf eine Konstellation wie es bei den Pens funktioniert(e) mit Crosby und Malkin. Hughes wird vermutlich in der zweiten Linie eingesetzt. Mit Bratt und evtl. Stafford als Flügel. Während Nico schon einiges geleistet hat und seine 1 line Position (mit Hall und Palmieri als Flügel) behalten wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    ich halte persönlich nichts von dem deal. Subban überschätzt sich dermassen bestes Beispiel waren die Stanley Cup Finals gegen Pittsburgh, als er Grosse Worte gegen Crosby richtete und dann das nur warme Luft war. Schade konnten die Devils nicht Josi aquirieren, das wäre der bessere deal gewesen. Mal schauen ob sie mit Subban und Vatanen ein gutes defense pairing haben. Santini war bzw. ist auf gutem Weg ein Top Verteidiger zu werden. Ist für Nashville auf jeden Fall der bessere deal.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Ja das glaub ich ihnen sofort dass sie lieber Josi gehäbt hätten. Aber den wollen die Preds natürlich nicht abgeben. Sie mussten einfach cap space schaffen für den neuen Vertrag für Josi. Na ja, jetzt schauen wir mal was P.K. den Devils bringen kann. So schlecht ist er ja auch nicht:-) Und Hughes haben sie ja jetzt auch noch. Wobei ich nicht überzeugt bin das er bereits nächste Saison einen grossen impact haben wird. Go Devils Sharks Canes Preds Canucks Wild Jackets und jetzt auch noch Hawks:-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Moser  (snoopy33)
    Top für die Devils, schlecht für die Preds! P. K. isch Weltklasse!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen