Zum Inhalt springen

Header

Video
Devils haben in einem verrückten Spiel am Ende nichts zu lachen
Aus Sport-Clip vom 31.10.2019.
abspielen
Inhalt

Hischier mit 2 Assists Devils verlieren 13-Tore-Krimi

Mit 6:6 geht es gegen Tampa Bay in die Verlängerung. Dort wird New Jersey kalt geduscht.

Trotz Monstervertrag und unbestrittener Klasse hatte Nico Hischier in dieser Saison seinen Devils bislang wenig Glück gebracht. Die einzigen beiden Vollerfolge in 9 Partien feierte New Jersey während der 11-tägigen Verletzungspause des Wallisers.

Hischier: 2 Vorlagen, wieder kein Sieg

Diese Pechsträhne konnte Hischier – trotz 2 Assists – auch im verrückten Heimspiel gegen Tampa Bay nicht ablegen. Im Mitteldrittel lancierte er jeweils Jesper Bratt, erst mit einem geblockten Schuss, dann mit einem gewonnenen Bully.

Video
Die beiden Assists von Hischier
Aus Sport-Clip vom 31.10.2019.
abspielen

Nachdem die Devils zu Beginn des Schlussabschnitts auf 5:3 davonziehen konnten, drehten die Lightning auf und stellten auf 6:5. Kyle Palmieri rettete den Gastgeber 8 Sekunden vor Ende noch in die Verlängerung. Dort dauerte es eine gute Minute, ehe Tyler Johnson Tampa Bay den Zusatzpunkt sicherte.

Video
Johnsons Gamewinner gegen New Jersey
Aus Sport-Clip vom 31.10.2019.
abspielen

So lief es den weiteren Schweizern:

  • Im Schatten von Leon Draisaitl, der sich mit 2 Toren beim 4:1 von Edmonton über Columbus (mit Dean Kukan) an die Spitze der NHL-Skorerliste schoss, kam Gaëtan Haas zu knapp 12 Minuten Eiszeit.
  • Einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung gab es für Denis Malgins Florida gegen Colorado.
  • Ebenfalls ohne Skorerpunkt, zudem auch noch mit einer Niederlage, beendete Kevin Fiala den Abend. Seine Wild unterlagen den Blues 1:2.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 08:00 Uhr, 31.10.2019

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Immerhin einen Punkt geholt. Dachte schon die Devils bekommen nichts für eine gute Leistung.Beim go ahead Tor der Bolts hatten sie ja etwas Pech weil der Konter wegen einem Stockbruch bei PK zustande kam. Aber toll weitergekämpft. Hischier hat ja seinen Platz in der 1. L und im 1. PP Team vorübergehend an Hughes verloren. Umso schöner dass er heute zwei 2. Assists buchen konnte. Die Panthers holen in den letzten 10 noch einen 2 Tore Rückstand auf. In Denver zu gewinnen ist gar nicht einfach.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Ja, immerhin den Punkt geholt. Bei 25 zu 42 Schüssen für die Devils sieht man schnell wo das Problem ist. Effizienz. War ja nicht so, das McElhenney unbezwingbar heute - nein. Subban wirkt in den Heimspielen immer Arrogant - klar er ist ein Offensivverteidiger aber nach hinten Arbeiten müsste er eben auch. Mir hat heute ein Müller im Line-up gefehlt, der Schüsse blockt und das Spiel ruhig aufbaut. Severson im 3. mit dem Pfostenschuss - wie Tenyson gegen Ari. Glück haben die Devils zur Zeit nicht
      Ablehnen den Kommentar ablehnen