Zum Inhalt springen

Header

Audio
Crawford und die Bewunderung für Suter (Radio SRF 1)
abspielen. Laufzeit 01:58 Minuten.
Inhalt

Ihre Wege kreuzen sich ständig Marc Crawford, der grosse Fürsprecher von Pius Suter

Pius Suter hat in der NHL bereits Spuren hinterlassen. Das freut Chicago-Assistenztrainer Marc Crawford besonders.

Die Wege von Marc Crawford und Pius Suter kreuzen sich immer mal wieder. 2015/16 coachte der Kanadier den damals 19-Jährigen bei den ZSC Lions. Nach seinem Wechsel in die NHL zu den Ottawa Senators lud Crawford Suter ins Trainingscamp ein. Und bei den Chicago Blackhawks machte er sich für eine Verpflichtung des Schweizer Centers stark.

Crawfords Hartnäckigkeit in der «Causa Pius Suter» hat sich vorerst ausbezahlt: In seinen ersten 11 NHL-Spielen für die Blackhawks gelangen Suter 4 Tore und 2 Assists. Im Spiel gegen Detroit erzielte der Zürcher gar einen Hattrick.

Ich liebe seine Vielseitigkeit. Er ist ein solch intelligenter Spieler und trifft oft die richtigen Entscheidungen.
Autor: Marc Crawfordüber Pius Suter

«Ich habe seinen Namen immer wieder ins Spiel gebracht und den Verantwortlichen versichert, dass Pius ready für die NHL ist», sagt der heutige Chicago-Assistenztrainer, der den ZSC 2014 zum Titel geführt hat.

Nach Suters ersten Partien für Chicago schwärmt Crawford: «Ich liebe seine Vielseitigkeit. Er ist ein intelligenter Spieler und trifft oft die richtigen Entscheidungen.»

Was Crawford zum Zusammenspiel von Suter mit Superstar Patrick Kane sagt, erfahren Sie im obigen Audio-Beitrag.

Video
Archiv: Suters Hattrick gegen Detroit
Aus Sport-Clip vom 25.01.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Noel Reichmuth  (Nuel)
    so fasziniert Herrn Crawford auch vom jungen Schweizer redet, mit einer +- Bilanz von -6 (schlechtester Wert des gesamten Teams) hat Pius Suter nicht gerade überzeugt. Vorne Top (auch dank Patrick Kane, hinten (noch) flop. Lg
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Vorne Top (sicher auch dank Kane), Hinten Flop (eben schon auch dank Kane). Es gibt kaum einen anderen NHL Spieler der so oft, so lustlos nach hinten mitarbeitet. Na ja, solange er weiterhin Jahr für Jahr deutlich über einen scorerpunkt pro Spiel macht kann er sich das auch erlauben. Und nicht vergessen. 2 der 4 Tore hat Suter mit dem 2. PP Unit erzielt, genau wie den Assist gegen die Canes auch. Auch beim Assist in Florida war Kane nicht auf dem Eis. Ihre Theorie hinkt schon beträchtlich.