Zum Inhalt springen

Header

Video
Josi feiert 9-jähriges NHL-Jubiläum
Aus Sport-Clip vom 26.11.2020.
abspielen
Inhalt

Josi 9 Jahre in der NHL «Wäre ein Traum, die Karriere in Nashville zu beenden»

Vor genau 9 Jahren debütierte Roman Josi in der NHL. Eine Erfolgsgeschichte mit einer noch offenen Rechnung.

Was heute eine Randnotiz ist, war an jenem 26. November 2011 ein besonderes Detail: Ausgerechnet in Detroit feierte Roman Josi sein NHL-Debüt. Für die Red Wings hatte er als Kind geschwärmt. Resultatmässig war die Premiere in der besten Eishockey-Liga der Welt keine gelungene. 1:4 unterlagen Josis Nashville Predators. Der Schweizer, immerhin, resümierte nach 12:20 Minuten Eiszeit mit einer neutralen Bilanz.

Die Meilensteine in Josis NHL-Karriere

Textbox aufklappenTextbox zuklappen
  • 26.11.2011: Erste NHL-Partie
  • 10.12.2011: Erstes Tor in der NHL (3:2-Sieg über Anaheim)
  • 31.01.2016: Teilnahme am NHL-Allstar-Game
  • 2016/17: Niederlage im Stanley-Cup-Final gegen Pittsburgh
  • 2017/18: Josi wird Nashville-Captain
  • 29.10.2019: Ein neuer Vertrag über 8 Jahre bei den Predators bringt ihm rund 9 Millionen US-Dollar pro Jahr ein
  • 19.11.2019: 100. NHL-Tor (1:7 gegen Chicago)
  • 2019/20: Josi gewinnt die Norris-Trophy als bester NHL-Verteidiger

Er könne sich «schon noch sehr genau daran erinnern. Es war schliesslich ein Traum, der in Erfüllung ging», erzählt Josi 631 Partien (Regular Season) später im Skype-Interview mit SRF. Mittlerweile ist einiges passiert: Der Berner stand im Stanley-Cup-Final, stieg zum Captain auf, wurde zum besten Verteidiger der NHL gewählt.

Was sich nicht änderte: All das erlebte er im Trikot der Predators. Das soll so bleiben. «Es wäre extrem cool, wenn ich meine ganze Karriere lang für Nashville auflaufen könnte. Nashville ist wie eine zweite Heimat für mich geworden. Ich wurde hier mit offenen Armen empfangen und habe mittlerweile viele Freunde hier», schwärmt Josi.

Video
Josi: «Will Karriere in Nashville beenden»
Aus Sport-Clip vom 26.11.2020.
abspielen

Die Ziele gehen ihm nicht aus. Natürlich – der Gewinn des Stanley Cups thront über allem. Die bittere Final-Niederlage 2017 ist überwunden: «Der Chance nachzutrauern bringt nichts. Nur schon den Final zu bestreiten, war eine unglaubliche Erfahrung. Was da in Nashville los war …» Mit der Schweizer Nati peilt Josi zudem eine Goldmedaille an. An den Weltmeisterschaften 2013 und 2018 fehlte dazu jeweils nur ein Sieg. Dazu der Anspruch an sich selbst, jede Saison die bestmögliche Leistung zu bringen.

Mit dem täglich wachsenden Bauch meiner Frau steigt auch die Vorfreude.

Wenngleich der Termin des NHL-Saisonstarts zu den vielen coronabedingten Ungewissheiten zählt, ist Josi heiss auf die neue Saison. Und auch abseits des Rinks darf sich der 30-Jährige freuen: Im Februar wird er Vater eines Sohnes. «Ich freue mich extrem. Mit dem täglich wachsenden Bauch meiner Frau steigt auch die Vorfreude», strahlt Josi.

Video
Familie Josi in freudiger Erwartung
Aus Sport-Clip vom 26.11.2020.
abspielen

SRF 3, Abendbulletin, 26.11.2020, 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen