Zum Inhalt springen
Inhalt

Josi liefert Assist Starke Predators, Veseys Geniestreich und Calgarys Blitzstart

Wichtiger Josi, frecher Vesey: Es lief so einiges in der NHL in der Nacht auf Dienstag. Wir liefern den Überblick.

Hockeyspieler
Legende: Kein Bild mit Seltenheitswert Johansen und Josi haben derzeit häufig Grund zur Freude. Keystone

Roman Josi hat in der Nacht auf Dienstag seinen 6. Skorerpunkt in den letzten 6 Partien geholt. Der Nashville-Captain, beim 3:2-Sieg über Tampa Bay mit knapp 27 Minuten Eiszeit gut ausgelastet, holte sich einen Assist beim schön herausgespielten Game-Winner durch Ryan Johansen zum 3:1 ab.

Legende: Video Josi leitet wundervolles Nashville-Tor ein abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.11.2018.

Glänzen konnte bei den «Preds», bei denen auch Yannick Weber und Kevin Fiala im Einsatz standen, zudem Ryan Johansen: Er steuerte je ein Tor und Assist bei. Über Verteidiger Mattias Ekholm, zweifacher Vorlagengeber, meinte Johansen anschliessend: «Der Typ ist ein Pferd!». Mit 31 Punkten aus 21 Spielen führt Nashville die Ligatabelle an.

Frech, schnell, dominant, versetzt, beurlaubt

Das lieferte die weiteren Schlagzeilen:

  • Jimmy Vesey führte seine New York Rangers mit einem Bijou von Tor zum 2:1-Sieg über Dallas. Seine No-Look-Backhand im Fallen war mehr als sehenswert.
Legende: Video Veseys freche Backhand zum Rangers-Sieg abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.11.2018.
  • Keine 17 Minuten waren gespielt, als Calgary bereits 5:0 gegen die Golden Knights führte. Am Ende schossen die Flames die Gäste aus Las Vegas mit 7:2 nach Hause. Johnny Gaudreau und Matthew Tkachuk sammelten je 4 Skorerpunkte.
  • Satte 49 Abschlüsse brachte Winnipeg auf das Tor der Vancouver Canucks. Ein Hattrick von Patrik Laine sorgte mitunter dafür, dass die Jets diese Überlegenheit auch in Tore ummünzen konnten und letztlich 6:3 gewannen.
  • Nicht zum Einsatz kamen Denis Malgin (Florida), Dean Kukan (Columbus) und Jonas Siegenthaler (Washington).
  • Ohne Arbeit ist auch Mike Yeo: Der Coach der St. Louis Blues, die zum 3. Mal in den letzten 4 Partien torlos blieben, wurde nach dem 0:2 gegen Los Angeles von seinen Aufgaben entbunden.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 20.11.2018, 7:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Die haben Malgin tatsächlich ins AHL Team geschickt. Die Reporter meinten sie wollten mit dem Tausch wohl mehr physis ins Team bringen, Spieler die die checks fertig machen. Heute mussten sie allerdings Trockeck, beim 7:5 Sieg in Ottawa, auf der Bahre vom Feld bringen. Das könnte dann die Chance für Malgin sein. Leider auch noch nicht zurück ist Bärtschi, der jetzt schon 13 Sp. verpasst hat. 6 davon haben die Canucks verloren, nur 1 Pkt. geholt. Die haben aber auch viele Topspieler verletzt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen