Zum Inhalt springen
Inhalt

Josi und Weber mit Assists Hischier trifft – Devils stoppen die Talfahrt

Nach 6 Niederlagen in Serie fanden die New Jersey Devils beim 6:3 in Los Angeles zum Erfolg zurück.

Legende: Video Schweizer spielen sich mit total 4 Skorerpunkten in den Fokus abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.12.2018.

Es war Nico Hischier, welcher dafür sorgen konnte, dass sich die Nerven der Devils etwas beruhigten. Der Schweizer Nummer-1-Pick traf mit einem Ablenker knapp 10 Minuten vor Schluss zum 5:3 und ersparte den Gästen somit das ganz grosse Zittern in der Schlussphase.

Legende: Video Hischiers Treffer gegen Los Angeles abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.12.2018.

Für Hischier war es das 6. Saisontor. Der Treffer von Blake Coleman zum 6:3-Endstand fiel dann ins leere Tor der «Kings».

Nach 6 Niederlagen in Serie gab es also für Hischier und die Devils im Duell der beiden Conference-Letzten endlich wieder einmal ein Erfolgserlebnis. Mirco Müller kam bei New Jersey nicht zum Einsatz (überzählig).

So schnitten die anderen Schweizer ab:

  • Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber unterlagen mit Nashville in Vancouver (ohne den verletzten Sven Bärtschi) mit 3:5. Josi (1) und Weber (2) konnten sich Assists notieren lassen.
  • Jonas Siegenthaler kam beim 4:2 von Washington in Arizona zu seinem 4. NHL-Einsatz.
  • Nino Niederreiter verlor mit Minnesota in Calgary mit 0:2 und konnte keine nennenswerte Akzente setzen.
  • Luca Sbisa war beim 2:6 der New York Islanders gegen Pittsburgh überzählig.
  • Ebenfalls nur Zuschauer waren Sven Andrighetto und Denis Malgin beim 5:2-Sieg von Colorado bei den Florida Panthers.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 07.12.2018, 07:30 Uhr.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Ist schon brutal, 4 Schweizer Überzählig, Kukan in die AHL. Siegenthaler hat gespielt, stand aber bei beiden Treffern von Arizona bei Gleichzahl auf dem Eis. Umso stärker wie Weber sich bei den Preds etabliert hat, und immer spielt wenn er fit ist. Ich dachte ja als er bei Vancouver keinen Vertrag mehr bekam, das wars für Weber in der NHL. Da lag ich aber Richtig falsch. Weber mit 2 Assists. Scheint das nicht nur Huber mit Del Zotto's Auftritt gegen MIN unfzufrieden war. Er durfte zuschauen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Ich verfolge die NHL nicht so leidenschaftlich wie Sie, Herr Huber. Aber als Lockout war und die Cracks in die CH kamen, hatte ich den Eindruck, dass Weber bei Genf den grösseren Impact machte als Streit und Josi beim SCB. Für mich wurde er stets unterschätzt. Bin froh hat er seine Rolle gefunden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen