Zum Inhalt springen

Header

Video
Laviolette muss seinen Posten bei Nashville räumen
Aus Sport-Clip vom 07.01.2020.
abspielen
Inhalt

Josis neuer Coach bekannt Nashville entlässt Trainer Laviolette – Hynes übernimmt

Einen Tag nach der Entlassung von Peter Laviolette können die Nashville Predators bereits einen Nachfolger präsentieren.

Captain Roman Josi und Teamkollege Yannick Weber müssen sich bei den Nashville Predators auf einen neuen Trainer einstellen. Der amerikanische Headcoach Peter Laviolette wurde am Montag zusammen mit seinem Assistenten Kevin McCarthy entlassen.

Laviolettes Nachfolger heisst John Hynes. Der 44-jährige Amerikaner war die letzten vier Jahre Cheftrainer bei den New Jersey Devils, wo er vor gut einem Monat entlassen wurde. Hynes führte das Team mit den Schweizern Nico Hischier und Mirco Müller im Frühjahr 2018 erstmals nach sechs Jahren wieder in die Playoffs.

Nashville bangt um Playoff-Teilnahme

In Nashville dürfte es Hynes nicht an Arbeit mangeln: Die Predators haben 4 ihrer letzten 5 Spiele verloren. Sie sind in der Central Division aktuell bloss auf dem 6. und vorletzten Rang klassiert. Nashville droht, die Playoffs zu verpassen.

Stanley-Cup-Sieger 2006

Unter dem seit der Saison 2014/2015 in Nashville tätig gewesenen Laviolette waren die Predators 2017 bis in den Stanley-Cup-Final vorgestossen. Dort unterlagen sie den Pittsburgh Penguins in 6 Spielen. Ein Jahr später folgte als Qualifikationssieger das Playoff-Out in den Viertelfinals, in der letzten Saison schon zum Auftakt in den Achtelfinals.

Laviolette ist seit 18 Saisons in der NHL als Trainer tätig. Seinen grössten Erfolg feierte der 55-Jährige mit dem Gewinn des Stanley Cups mit den Carolina Hurricanes im Jahre 2006.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 07.01.2020, 07:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Meiner Meinung nach eine gute Entscheidung. Haynes hat bei den Devils hervorragende Arbeit, vor allem mit jungen Spielern, gemacht. Mal sehen ob er diese Einflüsse auch bei den Preds anbringen kann, damit sie wieder zurück auf die Siegesstrasse finden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen