Kevin Fiala: «Es geht von Tag zu Tag aufwärts»

Wegen eines Oberschenkelbruchs verpasst der NHL-Schweizer Kevin Fiala die heisseste Phase der Saison. Der 20-Jährige ist traurig darüber. Trotzdem gibt es in dieser schwierigen Zeit Grund zur Freude.

Video «Fiala: «Ich muss das akzeptieren und schaue vorwärts»» abspielen

Fiala: «Ich muss das akzeptieren und schaue vorwärts»

2:53 min, vom 19.5.2017

Wenn auch Geduld gefragt ist, so schreitet die Genesung nach Kevin Fialas vor 3 Wochen erlittenen Verletzung zügig voran. Der Ostschweizer meldet sogar, dass er bereits einen Vorsprung auf den von den Ärzten festgelegten Zeitplan herausgeholt habe.

Zudem kann sich der Nashville-Spieler mit seinem Team freuen, das im Playoff für Furore sorgt. Zwar mussten die Predators in der Nacht auf Freitag im Halbfinal gegen Anaheim den 2:2-Ausgleich hinnehmen, doch sind ihre Chancen weiterhin voll intakt.

Im Video spricht Fiala über diese Themen:

  • ... seine persönliche Verfassung
    «Es geht von Tag zu Tag aufwärts. Ich konnte bereits die eine Krücke beiseite legen und trainiere wieder an der Beinpresse. Das baldige Ziel muss sein, dass auch die 2. Krücke wegkommt und ich wieder laufen kann.»
  • ... seine Rückkehr
    «Ich will im August aufs Eis zurückkehren. Bis dann wären 12 Wochen seit meiner Verletzung verstrichen. Das ist realistisch. Zum Saisonstart möchte ich von Beginn weg dabei sein.»
«  Ich bin am Schluss besser und besser geworden, hatte mein Spiel gefunden.  »

Kevin Fiala

  • ... die Unterstützung der Fans
    «Diese ist sehr grossflächig spürbar. Die Fans geben mir und dem ganzen Team Energie. Ich bin sehr dankbar darüber.»
  • ... die persönliche Saisonbilanz
    «Es war ein stetes Auf und Ab zwischen NHL und AHL. Aber ich bin am Schluss besser und besser geworden, hatte mein Spiel gefunden. Ich setze alles daran, um nach meiner Rückkehr dort anknüpfen zu können.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 19.05.2017 06:33 Uhr