Zum Inhalt springen

Nashville schlägt St. Louis Fiala macht die 20 voll

Beim 4:0-Heimsieg von Nashville gegen St. Louis erzielt Kevin Fiala seinen 20. Saisontreffer.

Legende: Video Ganz genau gezielt: Fiala trifft zum 2:0 abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Vom 26.02.2018.

Herrlich lanciert von Craig Smith zog Fiala in der 14. Minute alleine auf St. Louis-Keeper Jake Allen los und liess diesem aus kurzer Distanz keine Chance. Es war das 2:0 für Nashville. Damit knackte der Ostschweizer erstmals in seiner NHL-Karriere die 20-Tore-Marke.

Shutout für Rinne

Zuvor hatte bereits Colton Sissons getroffen, Roman Josi konnte sich bei diesem Tor einen Assist gutschreiben lassen. Scott Hartnell und Austin Watson erhöhten im 2. Drittel auf 4:0. Predators-Keeper Pekka Rinne feierte bereits den 5. Shutout in dieser Saison. Der Finne zeigte 27 Paraden.

Ebenfalls zu Siegen kamen in der Nacht auf Montag Nino Niederreiter und Sven Bärtschi. Niederreiters Minnesota Wild schlugen die San Jose Sharks (mit Timo Meier) mit 3:2 nach Verlängerung. Bärtschis Vancouver bezwang auswärts die Arizona Coyotes 3:1. Keiner aus dem Trio konnte einen Skorerpunkt für sich verbuchen.

Nash wechselt zu Boston

Der ehemalige Davoser Lockout-Stürmer Rick Nash ist von den New York Rangers zu den Boston Bruins getradet worden. Die New Yorker erhalten im Gegenzug die Stürmer Ryan Spooner und Matt Beleskey, Verteidiger Ryan Lindgren sowie 2 Draft-Picks in den nächsten Jahren. In 15 NHL-Saisons (1049 Spiele) erzielte Nash für Columbus und die Rangers bislang 799 Punkte. In der Lockout-Saison 2004/05 holte der zweifache Olympiasieger mit Davos den Meistertitel.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Einen Trade haben die Predators ja gemacht. Sie gaben Aberg ab und bekamen dafür Letestu von Edmonton. Gaben ihn aber gleich an Columbus weiter-für einen 4.Runden Draft in diesem Jahr. Ich persönlich hätte Aberg nicht ziehen lassen, spielte starke Playoffs, war da als sie viele Verletzte hatten. Aber für ihn natürlich eine Chance auf mehr Eiszeit, mal schauen ob er sie nutzen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Sie haben mit Bollig einen Stürmer mit Checker Qualitäten und 241 NHL & 251 AHL Spielen Erfahrung und den Goalie Grosenick mit den Sharks für einen 6.th round pick getradet. Allerdings spielte auch Bollig diese Saison nur in der AHL. Der grosse move könnte noch kommen. Sie haben ja noch 12 Stunden Zeit. Plekanec übrigens zu den Maple Leafs.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Josi war ja nicht nur da um als erster zu Gratulieren, sondern hatte auch seinen Anteil an Fiala's herTor. Er lief am hinteren Pfosten mit und der D wusste nicht ob er Fiala angreifen sollte oder die Passlinie blocken. Fiala nutzt den Raum und hängt sie ins Kreuz. Nash war ja auch ein Thema. Bin gespannt ob sie noch einen big move machen bis heute Abend. Mike Fisher sollte ja zurückkommen. Preds aber so oder so ganz stark. In St. Louis dagegen blasen sie den Blues lately. Auch gut für Minnie:-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Die ja zum 4. Mal in Folge gewonnen haben. Dafür läufts bei den Sharks gerade nicht so gut. Meier und Niederreiter für einmal nicht so auffällig. Wenigstens einen Punkt geholt in Minnie. Zum Glück haben die Enten, übrigens zum 2. Mal in Folge mit Berra auf der Bank, aus den letzten 2 Sp. auch nur 1 Pkt. geholt. Rakell schiesst in den letzten 21. Sek. des Spiels noch 2 Tore gegen EDM, und rettet ANA damit in die OT. Deshalb bleiben die Sharks trotzdem auf dem 2. Platz in der Pacific.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen