Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der NHL Dallas feuert Coach – Liga mit 4-Punkte-Plan

Jim Montgomery.
Legende: Nicht mehr Dallas-Coach Jim Montgomery. Keystone

Dallas wirft Trainer Montgomery raus

Die Dallas Stars haben sich überraschend von ihrem Trainer Jim Montgomery getrennt. Dies teilte das Team am Dienstag mit. «Diese Entscheidung haben wir wegen eines unprofessionellen Verhaltens getroffen, das nicht mit den Werten und Einstellungen der Dallas Stars übereinstimmt», sagte General Manager Jim Nill. Was genau vorgefallen ist, blieb zunächst offen. Der 50-jährige Montgomery war seit Mai 2018 im Amt, er führte das Team 2019 in die Playoffs. Auch in dieser Saison steht das Team als Sechster im Westen gut da.

Vier-Punkte-Plan gegen Gewalt und Rassismus

Zur Bekämpfung von Rassismus und Missbrauch in der NHL hat Liga-Boss Gary Bettman einen Vier-Punkte-Plan (siehe Box) vorgestellt. Auslöser des Aufschreis in der NHL ist Akim Aliu, der die Liga mit seinen Rassismusvorwürfen via Twitter vor zwei Wochen wachgerüttelt hatte.

Der Vier-Punkte-Plan im Überblick

  • Die Liga wird künftig kein Geheimhalten von Vorfällen durch Klubs oder Offizielle akzeptieren.
  • Alle Cheftrainer, Assistenten, General Manager und deren Assistenten müssen ein verpflichtendes jährliches Schulungsprogramm zu den Themen Seelsorge, Vielfältigkeit und Missbrauchsbekämpfung geben.
  • Ungebührliches Verhalten von Klub-Personal wird eine Strafe zur Folge haben – durch den Klub selbst, durch die Liga, oder durch beide. Das Strafmass soll von Fall zu Fall entschieden werden.
  • Einrichtung einer Hotline, bei der anonym Missbrauchsfälle gemeldet werden können.