Zum Inhalt springen

Header

Video
Grosser Abend von Nino Niederreiter in der NHL
Aus Sport-Clip vom 17.12.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 20 Sekunden.
Inhalt

NHL in der Nacht auf Freitag Niederreiter trifft doppelt, Josi einfach – Jubiläum für Meier

Die Schweizer NHL-Söldner haben in der Nacht auf Freitag einiges zu feiern.

Nino Niederreiter hat mit Carolina das Duell gegen Pius Suter mit den Detroit Red Wings deutlich für sich entschieden. Der Bündner war beim 5:3-Heimsieg der Hurricanes Doppeltorschütze. Er eröffnete den Torreigen schon nach 2 Minuten im Powerplay und war zu Beginn des 3. Drittels nach 18 Sekunden für das vorentscheidende 4:3 besorgt – es waren seine Saisontreffer 7 und 8.

Video
Einmal per Abstauber, einmal als Scharfschütze
Aus Sport-Clip vom 17.12.2021.
abspielen. Laufzeit 32 Sekunden.

Josis zehntes Saisontor

Bereits bei 10 Toren in der laufenden Meisterschaft ist Roman Josi angelangt. Der Berner, mit 28 Skorerpunkten der drittproduktivste Verteidiger der Liga, erzielte beim 5:2 der Nashville Predators zuhause gegen die Colorado Avalanche 8 Minuten vor Schluss in Überzahl das 4:2. Mit dem 6. Sieg in Folge setzten Josi und sein Team ihren Höhenflug fort.

Einen Skorerpunkt, seinen 7. Assist in dieser Saison, liess sich Jonas Siegenthaler gutschreiben. Der Zürcher Verteidiger war einer der Vorbereiter des Anschlusstores von Jimmy Vesey in Unterzahl 8 Minuten vor dem Ende zum 3:4 von New Jersey gegen die Vegas Golden Knights. Am Ende mussten die Devils mit dem 3:5 trotzdem die 4. Niederlage in Serie, die 10. in den letzten 12 Spielen, hinnehmen. Nico Hischier figurierte weiter auf dem Covid-19-Protokoll, Torhüter Akira Schmid kam nicht zum Einsatz.

Meier feiert Jubiläum

Aus Schweizer Sicht am meisten Tore auf dem Konto hat Timo Meier. Der Appenzeller machte bei der 2:5-Heimniederlage der San Jose Sharks gegen die Vancouver Canucks mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 im ersten Drittel das Dutzend voll und feierte zugleich ein Jubiläum. Insgesamt war es sein 100. Tor in der Regular Season.

Radio SRF 3, Bulletin von 07:30 Uhr, 17.12.21;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von josua schiess  (joeyouth)
    Siegenthaler erhält im Vergleich zu anderen Saisons mehr Zeit. Kann mir jemand sagen, wie es bei ihm so aussieht...? Hat er sich so stark verbessert?
    Scheint sich etabliert zu haben oder?
    Noch eine Frage. Wird his hier sich noch verbessern oder hat er den Zenit erreicht...? Die ganz grosse scorer Maschine wird er nicht sein oder? Andere Rolle oder?
    1. Antwort von Albert Notter  (Alnot)
      Ja, Siegenthaler hat sich definitiv als Stammspieler etabliert. Er hat alle Spiele in dieser Saison bestritten, meistens im zweiten Verteidigerpaar mit Subban oder Severson. Von den Experten wird er sehr oft gelobt und sogar als bester Defensivspieler der Devils betitelt.
      Aber auch wenn er diese Saison vermehrt offensive Aktionen hatte und schon ein paar Assists gesammelt hat wird er nicht der nächste Josi ;) Dafür ein solider Verteidiger der gegen die besten Stürmer eingesetzt werden kann.
    2. Antwort von Rolf Hermann  (Raffi)
      Die Devils haben ihn geholt um zu verteidigen, zu checken und Schüsse zu blocken, und das Ganze auch in Unterzahl. Etwa so hat er es im post season interview vor ein paar Monaten gesagt. Er spielt seit rund 10 Spielen mit Severson. Das ist nominell das 2. Paar. Heute hatte er besonders viel Toi weil viel Unterzahl und weil mit Graves und P.K. zwei Stammverteidiger fehlten. Manchmal kann er auch offensiv einen Akzent setzen, aber ein zweiter Josi wird er nicht. Im Moment ist er absolut gesetzt.
  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Siegenthaler schiesst aufs Tor und Vesey lenkt sie ab. Heute mit über 26 Minuten, davon gut 6 in Unterzahl, davon auch 54 Sek. in doppelter Unterzahl ohne Gegentor. Erfreulich. Schmid leider Überzählig. Die haben einen Notfall Goalie geholt der nur ein paar NHL Spiele hat. Waren die Devils nicht so zufrieden mit seiner Leistung wie ich dachte? Was läuft da? Nicht zufrieden mit den letzten Auftritten des Teams waren die Jackets. Umstellungen. Leider deshalb heute ohne Hofmann der zuschauen musste
  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Die Canes heute nur mit 10 Stürmern und 6 D. weil zusätzliche im co pro. Kein Aho, Svech, Staal usw. Sie spielen aber trotzdem. Das positive an der Situation meinten die Reporter. Es bekommen so viele Nachwuchs/AHL Spieler die Chance auf ihr NHL Debut wie nie. Und Drury macht in seinem 1. auch gleich eine. Niederreiter ganz heiss heute, auch dann auf den Hattrick. Hatte noch die eine oder andere Chance. Und in der 60. lupft er sie von der eigenen Blauen Richtung empty netter, haarscharf daneben.