Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

NHL: Niederreiters Horrorabend Minus 6

In seinem 21. Einsatz für Carolina hat Nino Niederreiter einen Klubrekord aufgestellt. Er hätte gerne auf diesen verzichtet.

Legende: Video Niederreiter verpasst das 1:1 und kann das 0:2 nicht verhindern abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.03.2019.

Seit 1997 gibt es die Carolina Hurricanes. Von 1979 bis 1997 hiess der Klub Hartford Whalers und war in Connecticut beheimatet. Die Franchise blickt also auf eine 40-jährige NHL-Historie zurück.

Nino Niederreiter ist noch nicht lange Teil dieser Geschichte. Erst zum 21. Mal schnürte der Churer in der Nacht auf Samstag die Schuhe für die Hurricanes. Bei der 1:8-Heimniederlage gegen Winnipeg trug sich der Schweizer Stürmer dennoch in die Klub-Annalen ein – wenn auch ungewollt.

Niederreiter verliess das Eis mit einer verheerenden Minus-6-Bilanz. Dies war zuvor noch keinem Spieler dieser Franchise passiert.

  • Nach 2 Dritteln heisst es 0:5. Niederreiter steht bei jedem Gegentor auf dem Eis.
  • Nach dem Carolina-Ehrentor durch Greg McKegg (ja, der heisst wirklich so!) stellt Winnipeg im Powerplay auf 6:1.
  • Das 1:7 eine Minute vor Schluss fällt dann wieder bei 5 gegen 5. Auch hier steht Niederreiter auf dem Eis.
  • Die komplette Schmach bleibt dem 26-Jährigen immerhin erspart. Denn das 1:8 sieht er 19 Sekunden vor dem Ende von der Bank aus.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Luis Seitz (Luigi02)
    Auf dem Eis zu stehen heisst nicht unbedingt, schuldig zu sein. Klingt aber trotzdem schlimm. Kopf hoch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Die Schmach kann sich aber die gesamte Topline teilen. Die hatten auch -5 Aho und -4 Williams. Williams sass beim 3. Gegentor bei 4on4 auf der Strafbank weil er deutlich nach dem Pfiff noch aufs Tor geschossen hatte. Es war auch brutal wie die Jets zu Beginn quasi jede Chance kaltblütig ausgenutzt haben. Die Canes haben aber einfach ein Spiel verloren, das gibt Null Punkte, genau wie bei jeder anderen regulation Niederlage auch. Netterweise sind auch die Habs in Anaheim 2:8 untergegangen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen