Zum Inhalt springen

Header

Video
Moser und Meier treffen im Schweizer Direktduell
Aus Sport-Clip vom 29.12.2021.
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.
Inhalt

NHL: Sharks schlagen Arizona Moser mit Premieren-Doppelpack, Meier mit Tor aus der Luft

Im 1. Spiel nach der Weihnachtspause erzielten die beiden Schweizer 3 Tore. Die Sharks setzten sich mit 8:7 n.P. durch.

Nachdem die Weihnachtspause in der NHL wegen Covid-19 verlängert worden war, boten San Jose und Arizona den Fans bei der Rückkehr Spektakel. Nicht weniger als 14 Tore fielen im Duell – mit dem besseren Ende für die Sharks, die sich mit 8:7 n.P. durchsetzten.

Meier und Moser spielen gross auf

Auch Timo Meier und Janis Moser wussten sich in Szene zu setzen: Die Schweizer steuerten 1 respektive 2 Tore bei. Moser, der erst sein 3. Spiel für Arizona bestritt, feierte seine Torpremiere (18.) und glich mit einem One-Timer zum 2:2 aus. Im Powerplay kurz vor der 2. Pause doppelte der 21-jährige Bieler Rookie mit einem Schuss von der blauen Linie nach und stellte auf 4:5 aus Sicht der Coyotes.

Diese Pucks – oder zumindest einen davon – werde ich in meine Wohnung nehmen.
Autor: Janis Moser

«Ich bin einfach froh, dass ich dem Team helfen konnte», sagte Moser nach dem Spiel bescheiden. «Diese Pucks – oder zumindest einen davon – werde ich in meine Wohnung nehmen. Oder vielleicht schicke ich ihn nach Hause.»

5 Minuten zuvor hatte Meier ein feines Händchen bewiesen: Er fing einen Abpraller von Arizona-Keeper Scott Wedgewood in der Luft ab und lupfte den Puck ins Tor. Es war bereits der 13. Saisontreffer für den Appenzeller. Zudem hatte Meier den Assist zum 1:0 gegeben.

Video
Meiers Treffer aus der Luft
Aus Sport-Clip vom 29.12.2021.
abspielen. Laufzeit 13 Sekunden.

Doch da die Gäste in den letzten gut 3 Minuten einen 5:7-Rückstand wettmachten, ging es in die Overtime. Nach torloser Verlängerung trafen im Shootout Logan Couture und Tomas Hertl, während die Arizona-Schützen keinen Erfolg hatten.

NHL verschiebt Spiele in Kanada

Box aufklappen Box zuklappen

Die NHL hat den Spielbetrieb nach einer Covid-Zwangspause über Weihnachten zwar wieder aufgenommen, verschob aber gleichzeitig 10 weitere Spiele. 9 davon allerdings nicht wegen neuerlicher Corona-Ausbrüche, sondern aufgrund von Zuschauer-Restriktionen in Kanada. Insgesamt konnten in dieser Saison bereits 80 Spiele nicht wie geplant stattfinden.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 29.12.2021, 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Beide Teams mit vollen Tanks und richtig Lust auf Hockey. Zu Beginn viele kleine Ungenauigkeiten, daraus resultierend viele gute Chancen und Tore. Richtig beeindruckt bin ich von Janis Moser den ich heute zum 1. Mal spielen gesehen habe. Guter skater, stark am Stock und mit einem Spiel- und Selbstverständnis ausgestattet. Sehr viele gute plays hinten raus, ruhig und mit hoher Passgenauigkeit. Bereits im 2. PPT, sonst mit Routinier Stralman Top4, beide+2. Bei denen war nicht Tag der offenen Tür.