Zum Inhalt springen

Header

Video
Fiala stochert den Puck zum 5:0 ins Netz
Aus Sport-Clip vom 29.02.2020.
abspielen
Inhalt

Niederlage für Niederreiter 10. Treffer im Februar: Fiala weiterhin in Hochform

Kevin Fialas Hochform in der NHL hält an. Bei Minnesotas 5:0-Sieg gegen Columbus erzielt er seinen 19. Saisontreffer.

Kevin Fiala ist derzeit nicht zu stoppen. Der 23-jährige Schweizer erzielte bei Minnesotas 5:0-Sieg auswärts gegen die Columbus Blue Jackets seinen 19. Saisontreffer. Fiala war in der 53. Minute für den Endstand besorgt. Ausserdem lieferte er die Vorarbeit zum 2:0 durch Jared Spurgeon in der 7. Minute.

Nur noch 1 Punkt hinter Nashville

Fiala steht damit bei 19. Saisontreffern, 10 davon hat er im Februar erzielt. In 5 der letzten 6 Spielen von Minnesota hat der Stürmer nun getroffen. Dank dem 5. Sieg aus den letzten 6 Partien liegen die Wild in der Western Conference nun nur noch einen Punkt hinter den Nashville Predators und damit hinter einem Wild-Card-Rang, der für die Playoffs berechtigt.

Fiala, der in der aktuellen Spielzeit nun 47 Skorerpunkte aufweist, wurde hinter Zach Parise und Jordan Greenway zum drittbesten Spieler der Partie gewählt.

Niederreiter verliert mit Carolina

Eine Niederlage setzte es für Nino Niederreiter mit Carolina ab. Die Hurricanes unterlagen zuhause den Colorado Avalanche mit 2:3. Niederreiter blieb ohne Skorerpunkt und verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 08:00 Uhr, 28.02.20

sta

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Wieder Mühe die Chancen zu verwerten. Mit dem 42. Torschuss endlich der Anschlusstreffer. Bis dahin hatten sie aber auch kein puckluck. Schon mindestens 3 Mal das Gehäuse getroffen. Kurz darauf der verdiente Ausgleich. Aber dann in der 58. wieder ein Fehler in der D Zone und einer völlig alleine vor dem Tor. Girard lässt sich nicht zweimal bitten. Trotz eigentlich sehr gutem Spiel wieder keine Punkte. Das muss sich heute Nacht in Montreal ändern. Go Canes.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen