Zum Inhalt springen
Inhalt

Niederreiter ohne Skorerpunkt Wild beenden ihre Niederlagenserie

Während Minnesota bei den Canucks gewinnt, sorgen Calgary und Columbus für einen Rekord.

Legende: Video DIe NHL-Highlights mit Hörnqvists Hattrick abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.12.2018.

Nino Niederreiter träumte vor der Saison von der Marke von 30 Toren in der Qualifikation. Aktuell ist der 26-jährige Churer davon weit entfernt. In Vancouver gelang ihm im 27. Saisonspiel zum 16. Mal kein Skorerpunkt – deshalb bleibt er auf 3 Toren sitzen.

Starkes Wild-Powerplay

Dass die Wild 3:2 gewannen, verdankten sie ihrem Powerplay. Die Gäste schossen sämtliche 3 Treffer in Überzahl. Ryan Suter und Jason Zucker drehten in der Schlussphase des Mitteldrittels innert 55 Sekunden ein 1:2 in ein 3:2. Bei den Canucks fehlte Sven Bärtschi weiterhin verletzt.

Niederreiter war der einzige Schweizer, der in der Nacht zum Mittwoch zum Einsatz kam. Denis Malgin (Florida Panthers), Luca Sbisa (New York Islanders), Sven Andrighetto (Colorado Avalanche) und Dean Kukan (Columbus Blue Jackets) waren überzählig.

15 Tore in Columbus

Kukan dürfte darüber aber froh gewesen sein, verlor doch Columbus gegen die Calgary Flames nach einer 4:1-Führung mit 6:9. So viele Tore gab es noch nie in einem Spiel der Blue Jackets. Für Calgary erzielten Sean Monahan und Johnny Gaudreau je 2 Tore und Assists.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Romeo Marchesi (Romeo Marchesi)
    Über Buffalo könnte man auch etwas schreiben. Sie hatten bis vor kurzem eine 10-Game Winstreak! Und über Arizona‘s Adin Hill (Goalie) könnte man ebenfalls etwas kurzes Schreiben. Er ist von der AHL in die NHL aus Not gekommen, da Raanta und Kuemper verletzt sind. Bis jetzt hatte er 4 Spiele, hat alle gewonnen und bei 80 Schüssen nur 2 passieren lassen, wäre also ein Bericht wert. Aber finde es positiv, dass über die beste Hockey Liga der Welt berichtet wird liebes SRF.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      Die Sabres sind aber bereits wieder auf den Boden der Realität zurück geholt worden, mit 2 Punkten aus den letzten 4 Spielen. Ja, die Liga ist einfach gespickt mit sehr stark besetzten Teams. Da gibt es wirklich kaum "Quali" Spiele die im Halbschlafmodus absolviert werden. So wie zb. der ZSC das gerne macht. Ich staune auch immer wieder wie diese Goalies aus der AHL oft wirklich gut performen. Die Teams müssen halt einen CH Spieler engagieren wenn sie einen Artikel von SRF wollen:-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Brutal wird es jetzt langsam für Vancouver. Die haben aus den letzten 13 Spielen gerade mal 4 Punkte geholt. 5 der 10 Regulation Niederlagen in diesem Zeitraum waren mit bloss einem Tor Unterschied. Ärgerlich. Ärgerlich auch der unnötige crosscheck von Del Zotto, einem Routinier, als sie bereits in Unterzahl waren. Und schon lagen sie wieder hinten. Na ja, immerhin kann man jetzt sagen: Ohne Bärtschi läuft nicht viel bei den Canucks:-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joel Leuch (Joel Leuch)
      Für New Jersey wirds auch immer knapper... Vielleicht wollen sie sich mal wieder einen First Round Pick buchen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen