Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Hattrick von McDavid gegen Chicago
Aus Sport-Clip vom 04.08.2020.
abspielen
Inhalt

Oilers gleichen Serie aus McDavid mit Gala und 1. Playoff-Hattrick

Edmonton gewinnt Spiel 2 in den Pre-Playoffs gegen Chicago mit 6:3. Connor McDavid glänzt mit 3 Toren.

Am Sonntag hatten die Schlagzeilen noch Dominik Kubalik gehört. Der Chicago-Stürmer hatte sein Team mit 2 Toren und 3 Assists zum 6:4-Sieg gegen Edmonton geführt.

In Spiel 2 antwortete nun Oilers-Superstar Connor McDavid mit 3 Toren beim 6:3-Sieg, der Edmonton den Ausgleich in der Best-of-5-Serie brachte.

Connor McDavid (Mitte oben) jubelt mit seinem Team
Legende: Führte sein Team zum Sieg Connor McDavid (Mitte oben). Keystone

Für seinen ersten Streich benötigte McDavid nur gerade 19 Sekunden. Nach gut 4 Minuten doppelte er nach einem unwiderstehlichen Antritt nach. Und nachdem die Blackhawks einen 1:3-Rückstand aufgeholt hatten, war es erneut McDavid, der sein Team mit dem 4:3 in der 38. Minute auf die Siegerstrasse brachte. Für McDavid war es der 1. Hattrick in den Playoffs.

NHL-Spieler mit Zeichen gegen Rassismus

Box aufklappenBox zuklappen

Erstmals sind NHL-Profis aus Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt in voller Eishockey-Montur während der Nationalhymnen auf die Knie gegangen. Ryan Reaves, einer der wenigen schwarzen Spieler in der NHL, und Torwart Robin Lehner von den Vegas Golden Knights knieten gemeinsam mit Tyler Seguin und Jason Dickinson von den Dallas Stars vor der Begegnung der beiden Klubs in Edmonton.

Haas und Sbisa überzählig

Gaetan Haas war bei Edmonton wie schon in Spiel 1 überzählig. Das gleiche Schicksal ereilte Luca Sbisa beim 3:2-Sieg seiner Winnipeg Jets gegen Calgary.

Jonas Siegenthaler erhielt bei Washington knapp 15 Minuten Eiszeit, musste beim 2:3 n.P. gegen Tampa Bay aber als Verlierer vom Eis. Einzig Nino Niederreiter konnte beim 4:1 von Carolina gegen die New York Rangers einen Erfolg verbuchen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen