Zum Inhalt springen

Header

Video
Sbisa bei Debüt geschlagen
Aus Sport-Clip vom 30.10.2019.
abspielen
Inhalt

Sbisa gibt Debüt gegen Ex-Klub Josi gehörte der Tag, Bonino die Nacht

  • Nashvilles Nick Bonino erzielt beim 3:0-Sieg gegen die Blackhawks sämtliche Tore.
  • Andrei Swetschnikow glänzt bei den Hurricanes mit einem Kabinettstück.
  • Luca Sbisa steht bei seinem Debüt für Winnipeg gut 13 Minuten auf dem Eis.
  • Alexander Owetschkin gewinnt das Duell der beiden Superstars gegen Auston Matthews.

Nashville befindet sich weiter im Höhenflug. Am Tag von Roman Josis Vertragsverlängerung setzten sich die «Preds» gegen Chicago mit 3:0 durch. Besonders gut aufgelegt war dabei die Linie um Nick Bonino, der sämtliche Treffer – je einen pro Drittel – erzielte. Rocco Grimaldi lieferte bei Nashvilles 4. Sieg in Folge dreimal die Vorlage.

Video
Boninos Hattrick gegen die Blackhawks
Aus Sport-Clip vom 30.10.2019.
abspielen

Swetschnikows Kabinettstück

Einen Glanzpunkt setzte auch Andrei Swetschnikow beim 2:1-Sieg von Nino Niederreiters Hurricanes gegen die Flames. Der russische Flügel machte mit seinen beiden Toren im Schlussabschnitt nicht nur die Wende perfekt. Sein Ausgleichstreffer war ein wahres Kabinettstück. Von hinter dem Tor hievte Swetschnikow den Puck in «Lacrosse-Manier» ins Tor.

Video
Swetschnikows «Lacrosse-Tor» gegen die Flames
Aus Sport-Clip vom 30.10.2019.
abspielen

Sbisa verliert bei Debüt

Erstmals seit Januar wieder ein NHL-Spiel absolviert hat Luca Sbisa. Sein Debüt für die Winnipeg Jets gab der Verteidiger ausgerechnet gegen seinen langjährigen Ex-Klub Anaheim. Für die Ducks hatte Sbisa zwischen 2010 und 2014 gespielt. Vergangene Woche war er erneut von Anaheim verpflichtet, dann aber gleich nach Winnipeg weitergetradet worden.

Sbisa stand bei der 4:7-Niederlage gut 13 Minuten auf dem Eis. Nicht auf dem Eis stand Patrik Laine. Der Finne war im Training mit Sbisa zusammengestossen und musste für die Partie passen.

Owetschkin zeigt Matthews den Meister

Spektakulär ging es zwischen Jonas Siegenthalers Washington Capitals und den Toronto Maple Leafs zu und her. Alexander Owetschkin steuerte zum 4:3-Sieg nach Verlängerung zwei Tore und zwei Assists bei, darunter den Siegtreffer eine Minute vor Ablauf der Verlängerung. Damit überflügelte er den 12 Jahre jüngeren Matthews, der auf zwei Tore und einen Assist kam.

Weitere News aus der Nacht zum Mittwoch:

  • Nichts zu holen gab es für die San Jose Sharks in Boston. Für die Kalifornier mit Timo Meier setzte es eine 1:5-Niederlage ab.
  • Zurück ins Line-up der Oilers kehrte Gaëtan Haas. Edmonton unterlag Detroit aber mit 1:3, womit die Red Wings eine 8 Spiele andauernde Niederlagenserie beendeten.
  • Kurz vor der Rückkehr ins Kader von Minnesota steht nach seiner Verletzung Kevin Fiala. Die 3:6-Niederlage gegen Dallas sah der Ostschweizer aber noch von der Tribüne aus.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 29.10.2019

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Jetzt dürften sie dann aber schon langsam in die Gänge kommen. Da kassieren sie die ersten 3 Tore in Unterzahl, gut beim 3. war die Strafe gerade abgelaufen. Hallo, stay out of the box, generell und und erst Recht gegen Boston. Und es waren auch eher dumme unnötige Strafen. Die haben das sicher vor dem Spiel thematisiert. Aber so macht man sich das Leben nur selber schwer. Im 3. wurde dann der Frust der Sharks deutlich sichtbar. Da haben sie quasi nur noch geprügelt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Gut die Sharks hatten sicher keinen einfachen schedule mit bisher 9 von 13 Spielen auswärts. Das könnten aber die Caps und Panthers auch sagen. Jetzt folgen 6 Heimspiele und da hoffe ich schon auf eine deutliche Steigerung des gesamten Teams. Meier heute zu Beginn in der 3., ab dem 2. dann doch wieder mit Couture und Labanc. Als erste kommen die Jets zu Besuch, hoffentlich wieder mit Sbisa im line up.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen