Zum Inhalt springen

Header

Video
Der 1. Assist und das 1. Tor von Meier
Aus Sport-Clip vom 17.01.2021.
abspielen
Inhalt

Siege für Josi und Fiala Sharks unterliegen Arizona trotz 3 Skorerpunkten von Meier

Dem Schweizer gelingen gegen Arizona 3 Skorerpunkte. Dennoch muss San Jose als Verlierer vom Eis.

Zum Saisonauftakt hatte San Jose in Arizona noch mit 4:3 n.P. gewonnen. Im 2. Duell mit den Coyotes setzte es nun die 1. Niederlage ab. Auch Timo Meier konnte das 3:5 der Sharks trotz einem produktiven Abend nicht verhindern.

Der Schweizer Stürmer lieferte die Assists zum 1:0 und zum 3:5. In der 16. Minute gelang ihm zudem mit seinem 1. Saisontor das zwischenzeitliche 2:2. Dabei hatte der Appenzeller Glück: Seine Hereingabe prallte von einem gegnerischen Schlittschuh ins Tor.

Timo Meier.
Legende: Musste als Verlierer vom Eis Timo Meier. Keystone

Josi und Fiala siegen

Nashville fuhr den 2. Erfolg im 2. Spiel ein. Das Team mit dem Schweizer Roman Josi feierte einen 5:2-Heimsieg gegen Dean Kukans Columbus. Ebenfalls den 2. Sieg gab es für Kevin Fiala mit Minnesota. Wie bereits beim Saisonstart setzten sich die Wild gegen die Los Angeles Kings mit 4:3 n.V. durch. Nino Niederreiter verlor mit Carolina 2:4 in Detroit.

Joe Thornton erzielte in seinem 3. Spiel für Toronto seinen 1. Treffer für die Maple Leafs. Beim 3:2-Sieg in Ottawa gelang dem 41-Jährigen das 1:1. Zudem liess er sich beim 3:1 durch Auston Matthews einen Assist notieren.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Arthur Patt  (toyotagl)
    Toll, das Tor von Timo. Der Schiri hat aber übersehen, dass es Torraumoffside war. Egal, Sharks haben eh verloren.
  • Kommentar von René Kobel  (Reelko)
    Da komme ich wirklich nicht mehr mit.
    Raffi schreibt ja meist sehr neutral und mit Sachverständnis über die Erfolge und weniger guten Szenen unserer NHL Cracks.
    Was kann man da überhaupt ablehnen?
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Und auch wie beim Saisonstart geben die Kings im 3. noch einen 3:1 Vorsprung weg. Diesmal war es besonders hart, da waren keine 2 Sek. mehr auf der Uhr beim Ausgleich für die Wild. 30 Sek. vorher treffen sie bei leerem Tor noch den Pfosten mit einem Weitschuss. Aber doch nicht unverdient weil Minnesota im 3. wirklich gekämpft hat und viel Druck machen konnte. Markstrom im 1. Duell gegen die Canucks, sein vorheriges Team, direkt mit einem 32 save shutout. Hat ihm sicher Spass gemacht.