Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Siege für Josi und Hischier Fialas Punkteserie endet gegen die Kings

Sechs Spiele lang hat Kevin Fiala immer gepunktet. Beim 3:7 gegen Los Angeles geht der Ostschweizer für einmal leer aus.

Im Hintergrund bejubeln die Kings einen ihrer sieben Treffer, vorne ist Kevin Fiala bedient.
Legende: Kevin allein Im Hintergrund bejubeln die Kings einen ihrer sieben Treffer, vorne ist Kevin Fiala bedient. Keystone

5 Tore und 7 Assists sammelte Kevin Fiala in den vergangenen 6 Partien mit den Minnesota Wild. Gegen die Los Angeles Kings kamen für einmal keine weiteren Punkte dazu beim formstarken Stürmer aus der Ostschweiz.

Beim 3:7 bei den Los Angeles Kings brillierten andere. Allen voran Dustin Brown, der Ende 2012 für kurze Zeit bei den ZSC Lions gespielt hatte. Dem Kings-Angreifer glückte ein Hattrick. Fiala verliess das Eis mit einer Minus-4-Bilanz.

Saros mit nächstem Shutout

In Form ist auch Juuse Saros. Der Goalie der Nashville Predators liess 48 Stunden nach dem 1. Shutout gegen Dallas (2:0) gegen den gleichen Gegner die nächste perfekte Vorstellung folgen (1:0). In den beiden Spielen zusammen wehrte der Finne 70 Schüsse ab.

Roman Josi blieb ohne Skorerpunkt. Den einzigen Treffer erzielte Verteidiger Ryan Ellis im Powerplay.

Hischier und Meier mit Assists

New Jersey gewann das Derby gegen die New York Rangers auswärts mit 6:4. Nico Hischier steuerte dabei ebenso einen Assist bei wie San Joses Timo Meier bei der 1:2-Overtime-Niederlage gegen Ottawa.

Video
Die Assists von Hischier und Meier
Aus Sport-Clip vom 08.03.2020.
abspielen

rek

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Keller  (chk)
    Draisaitl nach zuletzt 11 Punkten aus 4 Spielen wieder mal ohne Scorerpunkte geblieben. Dennoch gewannen die Oilers (ohne Gaetan Haas) zu Hause 4:1 gegen die Blue Jackets. Zeigt einmal mehr, dass die Oilers bereit sind als Team grosses zu erreichen.
    Koskinen war einmal mehr überragend mit 39/40 abgewehrten Schüssen (97,8% Fangquote).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Christian Keller  (chk)
      Korrektur; 45/46 saves waren es natürlich am Schluss.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Raphael Ruch  (RR)
      Absolut korrekt! Die Oilers haben ein funktionierendes Kollektiv. Koskinen absolut top! Schade musste er sich kurz vor Schluss doch noch geschlagen geben. Ingesamt allerdings ein schwaches Spiel der Oilers, sah auch Coach Tippett so. Die Schussstatistik von 46:24 spricht Bände. Dennoch klarer Sieg. Nun muss die Playoff-Quali her. Danach ist (sehr) vieles möglich! Let‘s go Oilers!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Nur weil die Oilers 1 Spiel zu Hause gewinnen können, zeigt das, dass sie bereit sind als Team grosses zu erreichen? Interessant. Da die Devils auswärts bei den Rags gewannen, sind sie jetzt auch bereit grosses zu erreichen? Da sie offenbar nur ein Oilers Fan sind, ergänze ich den schweizer Abend: Niederreiters Canes gewannen bei den Islanders 2:3 OT und die Caps (mit Siegenthaler; ohne Riat) 5:2 gegen die Pens. Zeigt einmal mehr, dass die Caps bereit sind den Cup zu gewinnen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Christian Keller  (chk)
      Zitat: Hans Peter (Hanspeter97)
      Freitag, 6. März 2020, 13:53 Uhr

      "Auch heute lieferte Draisaitl 2 Assist für sein Team und trotzdem verlieren die Oilers (ohne Haas) 3:4 gegen Chicago. Zeigt einmal mehr, dass die Oilers nicht bereit sind als Team grosses zu erreichen." Wenn sie also ein Spiel verlieren, sind sie nicht bereit grosses zu erreichen. Wie gesagt alle Teams haben bereits diese Saison verloren. Ich wollte ihnen nur aufzeigen wie lächerlich diese aussage war. :)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Was denken Sie wohl, warum ich meine Aussage von heute so übertrieben formulierte? Denken Sie, ich wüsste nicht mehr was ich geschrieben habe? Dann halten Sie sich wohl für speziell. Obwohl, speziell sind Sie ohnehin. Ich forderte Sie dazu auf, sinnvolle neutrale, schweizorientierte Kommentare abzugeben. Es macht mir nichts aus, dass Sie Oilers Fan sind aber den Cup wird Ihr unausgeglichenes Team nicht holen :)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen