Zum Inhalt springen
Inhalt

Tor durch die Beine erzielt Bärtschi zaubert in der Saisonvorbereitung

Die Vancouver Canucks haben ihr 1. Spiel der «Pre-Saison» verloren. Sven Bärtschi sorgte trotzdem für positive Schlagzeilen.

Bärschi mit Kabinettstückchen

Gegen die Edmonton Oilers resultierte für die Vancouver Canucks eine 2:4-Heimniederlage. Der Schweizer Stürmer Sven Bärtschi konnte sich dennoch bestens in Szene setzen. Sein Anschlusstreffer zum 1:2 war eine Augenweide.

Einen Querpass von Bo Horvat nahm Bärtschi mit dem Rücken zum Tor stehend an. Statt sich zu drehen spielte der Erstrunden-Draft (13. Position) den Puck backhand zwischen den Beinen hindurch aufs Tor – und erwischte Oilers-Goalie Cam Talbot zwischen den Beinen.

«Ich habe mich in Sekundenbruchteilen entscheiden müssen. Ich dachte, es wäre eine gute Idee, die Scheibe zwischen meinen Beinen hindurch zu spielen und ihn (Goalie Talbot) zu überraschen», sagte Bärtschi.

5 Punkte für Fiala

In der Nacht auf Dienstag hatten die Nashville Predators zweimal gegen Florida gespielt. Im Duell der beiden «A-Teams» gelangen Kevin Fiala beim 5:0-Triumph ein Tor und vier Assists. «Als ich vier Punkte hatte, dachte ich ‹Oh Gott› – und dann wurden es gar fünf», freute sich der überraschte Stürmer.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Fleischlin (David Fleischlin)
    Bäertschi hat super gespielt. Das Tor war natürlich Weltklasse aber wenn man schin über dieses Speil berichtet sollte man auch noch den riesen Save von Talbot erwähnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Bärtschi hat mir auch sonst gut gefallen. Der ist wieder voll da. Einzig bei der Chancenauswertung hat er ein wenig gesündigt. Die Canucks hatten 7 PPs und Bärtschi war da immer im 1. PP Team mit dabei. Er hatte total 6 Torschüsse und da wäre schon noch mehr dringelegen. Vielversprechender Einstand des jungen Pettersson, Nr. 5 pick 2017, der heute mit Bärtschi gespielt hat. Sbisa hat übrigens bei 2 der 3 Pre season games mitgespielt. Heute sogar mit der meisten Eiszeit aller Islanders. Let's go.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von mario hellberg (fusci)
      Kaum wird über die NHL berichtet sind sie Herr Huber auch schon wieder mit von der Partie, Super! Freue mich auf ihre Einschätzungen und Ergänzungen. Die waren immer wieder sehr gut! Auf sie ist verlass. Werde das mit der NBA auch verscuchen soweit ich Zeit habe... Das ist meine Lieblingsliga...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen