Zum Inhalt springen

Header

Video
Josi hämmert die Scheibe zum 1:1 ins Netz
Aus Sport-Clip vom 27.04.2022.
abspielen. Laufzeit 13 Sekunden.
Inhalt

Verteidiger nun mit 93 Punkten Josi führt Nashville in die Playoffs

Nach 80 von 82 Quali-Spielen stehen die Nashville Predators in der NHL als Playoff-Teilnehmer fest.

Die Nashville Predators stehen in den NHL-Playoffs. Bei der 4:5-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die Calgary Flames holt die Mannschaft um Captain Roman Josi den einen nötigen Punkt.

Der Berner spielte einmal mehr gross auf und steigerte sein Punktekonto auf 93 Zähler (22 Tore, 71 Assists). Zunächst traf Josi mit einem Slapshot zum 1:1-Ausgleich (26.) und wenig später hatte er bei der 2:1-Führung durch Matt Duchene den Stock im Spiel (29.).

Der Punktgewinn gegen den Leader der Pacific Division reichte, um zwei Runden vor Ende der Regular Season die Playoff-Qualifikation in trockene Tücher zu bringen. Beinahe wären es zwei Zähler geworden: Nashville kassierte das 4:4 eine Zehntelsekunde vor Schluss.

Josis Traumsaison

Josis Torvorbereitung beim 2:1 war sein 400. Assist im 758. Quali-Spiel. Mit 93 Punkten aus 78 Spielen führt der 31-Jährige die interne Skorerliste der Predators klar vor den Stürmern Duchene (84 Punkte) und Filip Forsberg (82) an. Die nächstbesten Verteidiger sind Mattias Ekholm und Alexandre Carrier mit je 29 Punkten, was nicht einmal einem Drittel der Ausbeute von Josi entspricht.

Wie aussergewöhnlich die aktuell 93 Punkte von Josi sind, verdeutlicht ein Blick in die NHL-Statistikbücher: In den letzten 30 Jahren erreichten bloss zwei Verteidiger diesen Wert. Brian Leetch (1991/92; Rangers; 102 Punkte) und Phil Housley (1992/93; Winnipeg; 97 Punkte). Seit 29 Jahren war die 93er-Marke unerreicht.

Schweizer Trio in den Playoffs

Damit werden drei Schweizer NHL-Söldner ab dem 2. Mai die Playoff-Achtelfinals bestreiten. Neben Josi sind dies Kevin Fiala, der bei Minnesotas 3:5 gegen Arizona ohne Punkt blieb, und Nino Niederreiter, der bei Carolinas 4:3-Sieg bei den Rangers ein Tor vorbereitete.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 27.4.22, 08:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Gisep Gmür  (Gisep)
    Warum sind die Preds für die Playoffs qualifiziert obwohl sie bei gleich vielen Spielen punktgleich mit den Stars sind?
    1. Antwort von Franz Marti  (F Marti Matt)
      Werden wohl in den Tiebreaker Kriterien besser sein als die Stars, sprich z.Bsp. mehr Siege in Regulation/ Direktbegegnugen solche Sachen.
  • Kommentar von Michael Peter  (Stoffel)
    Ohne Saros wird Nashville nicht lange mit im Geschäft bleiben…
  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Das war eine unnötige Niederlage für Minnesota. Fiala für einmal nicht mit Skorerpunkten aufgefallen. Dafür zwei 2 Minuten Strafen "rausgeholt" und in Unterzahl noch den puck rausgeschossen. Immerhin haben sie dann die doppelte Unterzahl überstanden. Schade dass er am Schluss noch die 10 Min. für misconduct kassiert. Erfreulich wie sich J.J. Moser macht. Nachdem er doch einige Zeit verletzt fehlte, war er dann direkt wieder in den special teams und generell mit viel Eiszeit. Der bringts wirklich