Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fiala muss sich in Geduld üben (Radio SRF 4 News, Morgenbulletin, 16.09.2019)
abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Inhalt

Weil Arbeitsbewilligung fehlt Fiala verpasst Trainingscamp-Auftakt in der NHL

Der Ostschweizer darf wegen seiner fehlenden Arbeitsbewilligung nicht mit den Minnesota Wild trainieren.

Kevin Fiala hat laut nordamerikanischen Medienberichten den Start des laufenden Trainingscamps bei den Minnesota Wild verpasst, weil das Arbeitsvisum des 23-jährigen St. Gallers erneuert werden muss.
Fiala hatte vor wenigen Tagen einen neuen Zweijahresvertrag bei Minnesota erhalten. Der frühere Flügelstürmer der Nashville Predators wird in der kommenden Saison 2,5 Millionen Dollar und im Jahr darauf 3,5 Millionen Dollar verdienen.

Fiala hat seit seinem Debüt im März 2015 in der NHL für Nashville und Minnesota 241 Partien bestritten und dabei 110 Skorerpunkte (53 Tore/57 Assists) erzielt. Im Frühjahr 2018 gewann er mit der Schweizer Nationalmannschaft in Kopenhagen WM-Silber.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Ein solches Versäumnis sollte eigentlich bei einem solch millionenschweren Unternehmen wie einer NHL-Top-Adresse nicht passieren. Interessant wäre zu erfahren, was Fiala stattdessen macht. Arbeiten (also trainieren und für diese Zeit Lohn beziehen) darf er ja nicht, bis die Bewilligung eintrifft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen