Zum Inhalt springen

Wie St. Louis 1968 Sbisa steht mit Vegas im Stanley-Cup-Final

Die Golden Knights stehen in ihrer Premieren-Saison in der NHL nach einem 2:1-Sieg gegen Winnipeg im Stanley-Cup-Final.

Legende: Video Dieses Tor bringt Vegas in den Final abspielen. Laufzeit 0:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.05.2018.

Das Märchen der Vegas Golden Knights geht weiter. Das Team aus der Wüstenstadt schaffte gleich in der ersten NHL-Saison der Klubgeschichte den Einzug in den Stanley-Cup-Final. Die Golden Knights gewannen bei den Winnipeg Jets Spiel 5 mit 2:1 und entschieden die Serie somit mit 4:1 Siegen für sich.

Sbisa bereitet den Game-Winner vor

Der Zuger Verteidiger Luca Sbisa bereitete den entscheidenden Treffer von Ryan Reaves zum 2:1 in der 34. Minute vor.

Damit schafften es die Golden Knights als drittes Team in der NHL-Geschichte, als «Expansion Team» in der Premieren-Saison in den Stanley-Cup-Final einzuziehen. Zuvor war dies den Toronto Arenas (Sieg 1918) und den St. Louis Blues 1968 (Finalniederlage gegen Montreal) gelungen.

Gegner im Final ist entweder Tampa Bay oder Washington. In der Serie liegt Tampa nach 3 Siegen in Folge mit 3:2 in Führung.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Toni Bernegger (Buutmu)
    Was, wenn die Golden Knights den Final gewinnen? Gibt es dann in Las Vegas auch eine Freinacht?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Hätte ich nie erwartet das diese Serie nach 5 Spielen vorbei ist. Und wenn, dann aber mit den Jets als Sieger. Da macht wieder die 4. Linie ein Tor, sogar das Gamewinnig Tor für den 4. Sieg. Das 1. Tor gestern kommt auch von der 3. L mit Eakin und Carpenter (von SJS im Dez. weggegeben) durch Tuch, der sonst allerdings in der 2. L spielte. Die Tiefe im Kader ist eben wahrscheinlich doch das Geheimrezept von Vegas. Umso schöner das Sbisa noch den ersten Assist beim Serieswinner verbuchen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Suat Ulusoy (SuatU)
      Kurze Frage: Wo schauen Sie sich die NHL-Partien an?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      NHL.tv. 119.99 für die ganze Saison. Jetzt für den Rest noch 19.99 USD. Während der Regular Season kann man fast immer zwischen home und away Kommentar wählen. In den Playoffs weniger weil Nationwide gezeigt. Die Reporter sind in der Regel ehemalige Spieler die auch nichts anderes machen. Die wissen wirklich Bescheid. Am besten gefallen mir die "Teameigenen" Reporter. Die sind so nahe an ihrem Team dran. Haben dadurch noch mehr Infos und müssen dann auch nicht immer so neutral kommentieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen