Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Unglücklicher Abend für Jones und Crawford abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.12.2018.
Inhalt

Zwei Goalies, zwei Abgänge Schwarzer Abend für Crawford und Jones

Beim 7:3-Sieg der San Jose Sharks in Chicago sorgt für einmal nicht Timo Meier für die Schlagzeilen.

Auf dem Weg zum 4. Sieg in Serie musste San Jose zunächst einige Hürden überwinden. Die Sharks lagen 0:2 und 2:3 zurück, ehe Coach Peter DeBoer reagierte. Er ersetzte Goalie Martin Jones nach nur knapp 14 Minuten durch Aaron Dell. Jones hatte von 4 Schüssen deren 3 passieren lassen.

Doch auch Jones' Gegenüber Corey Crawford konnte das Startdrittel nicht zu Ende spielen. Der 33-jährige Schlussmann prallte so unglücklich gegen den Torpfosten, dass er mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste.

Corey Crawford.
Legende: Musste verletzt vom Eis Chicago-Keeper Corey Crawford. Imago

Sharks mit Wende im zweiten Drittel

Sein Ersatz Cam Ward kassierte in der Folge noch 5 Gegentreffer. Die Sharks drehten im Mitteldrittel auf und führten nach Toren von Evander Kane, Barclay Goodrow und Logan Couture 5:3. Timo Meier liess sich einen Assist beim Treffer zum 7:3 gutschreiben und verliess das Eis mit einer Plus-2-Bilanz.

Winnipeg beendet Tampas Serie

Die Tampa Bay Lightning mussten nach 8 Siegen in Folge wieder einmal als Verlierer vom Eis. Der Spitzenreiter der Eastern Conference verlor gegen die Winnipeg Jets mit 4:5 n.V.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.