Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

National League Ambühl-Wechsel zum HC Davos definitiv

Die ZSC Lions haben das Tauziehen um Andres Ambühl verloren. Der Präsident des HC Davos, Gaudenz Domenig, verkündete den Zuzug des Nationalstürmers offiziell vor der Spengler-Cup-Partie zwischen dem HC Davos und Adler Mannheim.

«Wir haben ab nächster Saison eine neue Nummer 10», sagte HCD-Präsident Gaudenz Domenig vor ausverkauftem Haus und erntete dafür grossen Applaus von den Davoser Fanrängen. Andres Ambühl hatte diese Nummer vor seinem Abgang zu den ZSC Lions getragen und bei den Zürchern die Nummer 44 erhalten.

Ambühl hatte 2010 zu den ZSC Lions gewechselt und war im vergangenen Frühling massgeblich am 7. Meistertitel in der Klubgeschichte der Zürcher beteiligt gewesen.

Vertrag über 3 Jahre

Der 29-jährige Nationalstürmer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag beim ZSC schlussendlich nicht und kehrt stattdessen Ende Saison zu seinem Stammklub Davos zurück. Dort erhält er einen Vertrag über 3 Jahre.

«Mit Ambühl kehrt einer zurück, der den Klub in den nächsten 5 bis 10 Jahren prägen kann», meinte HCD-Coach Arno Del Curto zum Wechsel.

Sollte Ambühl seine Karriere im Landwassertal beenden, würde ihm der HCD danach eine interne Ausbildung im Klub anbieten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adolf , Seefeld
    Das seh ich auch so Paul
  • Kommentar von Paul Breecher , Zürich
    Hmm. War er überhaupt je richtig in Zürich?
    Hatte immer das Gefühl, dass Baby Ambühl physisch beim Zett, aber mit Herz&Seele bei Mama Davos war. Und mit (Wunsch-)Gedanken in Nordamerika...
    1. Antwort von Mäke Del Curto , Seuzach
      Ohne Büeli wäre der Z nie Meister geworden!